Weiterempfehlen Drucken

Follmann präsentiert beduftete Tube

Gemeinsame Entwicklung des Mindener Unternehmens mit dem Verpackungsspezialisten Tubex
 

Vollmann hat kürzlich in Kooperation mit dem Unternehmen Tubex eine beduftete Kunststofftube vorgestellt.

Ob mit Duftlacken bedruckte Mailings, Flyer, Postkarten oder Magazinseiten – gut riechende Informationen steigern deutlich die Wirksamkeit von Werbebotschaften, wie zahlreiche Studien belegen. Mit mikroverkapselten Duftlacken, wie sie zum Beispiel die Follmann GmbH & Co. KG (Minden) mit ihren „Folco Scent“-Duftlacken anbietet, die sich nahezu für alle Druckverfahren eignen sollen, sind den kreativen Möglichkeiten kaum Grenzen gesetzt. In Kooperation mit dem Unternehmen Tubex stellte Follmann kürzlich eine beduftete Kunststofftube vor und zeigt damit eine weitere Einsatzmöglichkeit für Duftlacke, wie das Mindener Unternehmen meldet.

Für die beduftete Tube kamen zwei Druckverfahren zum Einsatz. Das fotorealistische Druckbild mehrerer Lavendelblüten auf der Tube wurde durch einen Vierfarb-Flexodruck realisiert. Die UV-LED-Farben Cyan, Magenta, Yellow und Schwarz wurden nach dem Auftragen auf die Tuben durch moderne LED-Trocknungstechnologie gehärtet. Im Anschluss erfolgte eine Überlackierung mit einem UV-Glanzlack. Aufgrund der Verwendung dieser Farben und des Lackes bestand die Tube anspruchsvolle Beständigkeitstests wie den Aceton-, Gitterschnitt- oder Kratzfestigkeits-Test ohne Beanstandungen, so Follmann weiter. 

Im Offline-Prinzip wurde die Tube durch ein Siebdruckverfahren mit einem mikroverkapselten Duftlack bedruckt. Als Druckform diente ein Siebdruck-Rahmen, der mit einer Fotopolymerschicht versehen war. Auf diese Polymerschicht wurde das Druckbild mittels eines fotografischen Positivfilms appliziert. 

„Durch die Kombination dieser beiden Druckverfahren, Vierfarb-Flexodruck mit Siebruck und Duftlack, können Hersteller ihren Kunden ein Produkt anbieten, das nahezu alle Sinne des Endverbrauchers anspricht und dadurch seine Kaufentscheidung beeinflusst“, so Falk-Arnold Schlutter, Vertriebsleiter von Follmann. 

Erst kürzlich neu auf den Markt gebracht hat Follmann auch die Mikrokapseln der Marke „Folco Capsolute“. Diese mit Duft- oder besonderen Pflegestoffen gefüllten Mikrokapseln sollen in Kosmetikprodukten, wie zum Beispiel in Cremes oder Deodorants, für einen verlängerten Pflege- und Frischeeffekt sorgen und damit einen echten Zusatznutzen bieten.

Die Mikroverkapselung bringt es mit sich, dass der Duft erst durch eine mechanische Einwirkung durch den Nutzer freigesetzt wird.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

LR Medienverlag und Druckerei investiert in Einstecksystem Flexliner

Cottbusser Medienhaus steigert Anzahl eingesteckter Produkte deutlich

Die LR Medienverlag und Druckerei GmbH, Cottbus, hat jüngst in eine Einstecksystem Flexliner von Müller Martini investiert. Mit der neuen Lösung hat das Medienhaus in der Lausitz das Beilagenwesen seiner Tageszeitung (Auflage: 80.000) und seiner zweiwöchentlich erscheinenden Anzeigenblätter (Auflage: 226.000 bzw. 250.000) laut eigenen Angaben deutlich effektiviert.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...