Weiterempfehlen Drucken

Fuji zeigt auch die Finepix 4700 Zoom zur CeBIT

Super-CCD-Technologie

Die am Montag in Düsseldorf vorgestellte kompakte Digitalkamera Finepix 4700 Zoom von Fujifilm liefert Bilddateien mit 4,3 Millionen Bildpunkten (2.400 mal 1.800 Pixel). Neben der Super-CCD-Sensortechnologie gehören beispielsweise das asphärische EBC Fujinon Dreifach-Zoomobjektiv mit Brennweiten von 28 bis 114 mm (im Vergleich zum Kleinbildformat), ein maximal 3,75-faches Digitalzoom (bei 640 mal 480 Pixel), USB Schnittstelle und das robuste wie elegante Aluminium-Gehäuse zur Ausstattung. Fuji liefert eine 16 MB große Smartmedia-Karte mit, auf die je nach Komprimierung acht, 18 oder 45 Bilder passen. Außerdem besteht die Möglichkeit, mit der Finepix 4700 Zoom AVI-Videosequenzen mit Ton zu produzieren. Bis zu 80 Sekunden Bewegtbilder können bei einer Auflösung von 320 mal 240 Pixeln und einer Bildrate von 10 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet werden.Bereits zwei Sekunden nach dem Einschalten ist die Finepix 4700 Zoom aufnahmebereit. Die Abmessungen der Finepix 4700 sind mit 78 mm x 97,5 mm x 32,9 mm (B x H x T) sehr kompakt, das Gewicht beträgt lediglich 255 Gramm (ohne Batterien). Ab April soll die Finepix 4700 Zoom für knapp 2.000 erhältlich sein.HintergrundDie Super-CCD-Einheit besitzt eigentlich nur 2,4 Millionen Pixel, am Ende erhält man jedoch ein 4,3 Megapixel-Bild. »Schuld« daran ist die Super-CCD-Technik, bei der die Pixel achteckig und größer sind sowie wabenförmig angeordnet sind. Das auf den Sensor eintreffende Licht ist somit besser nutzbar- die Licht-Empfindlichkeit erhöht sich. Der Wert beträgt bis ISO 200 bis 800, so dass sich auch bei wenig Licht noch Aufnahmen mit kurzen Verschlusszeiten oder ohne Blitz realisierbar sind. Anders als bei der normalerweise angewendeten Interpolation besitzt ein Pixel, das zwischen vorhandene Pixel hineingerechnet wird, um die Bildinformation zu erhöhen, wirkliche Information. Da die Pixel einen größeren Licht-Bereich aufnehmen können, hat ein zwischen vier vorhandene Pixel gesetzter fünfter Pixel Lichtinformationen der vier ihn umgebenden Pixel.Ein neuer LSI-Prozessor sorgt außerdem dafür, dass die Daten aus dem Sensor noch schneller herausgelesen werden. Positiver Effekt des Super-CCDs soll der geringere Stromverbrauch im Vergleich zu konventionellen CCDs sein: Zwei Mignon-Zellen (AA) reichen aus. Zwei Nickel-Metall-Hydrid-Akkus und ein Ladegerät gehören zum Lieferumfang, optional lässt sich die Kamera auch mit Netzstrom-Adapter nutzen.Fuji Euro Photo, Telefon 0211/5089-100, E-Mail serviceline@ fujifilm.de, Internet www.fujifilm.de. Preis: knapp 2.000 Mark.

Fuji Euro Photo http://www.fujifilm.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Bloßer Kontakt setzt Duft frei

Neuartige Sleeve-Verpackung von Model Kramp – Applikation von Follmann-Duftlacken auch in der Kosmetikindustrie

Neben der Optik sind es vor allem auch Haptik und Duft von Verpackungen, die am POS die Kaufentscheidung mit beeinflussen. Multisensorisches Marketing setzt ganz auf sinnliche Momente. Prägungen, Folierungen, Düfte: Effekte, die wie gemacht für die Kosmetikbranche erscheinen. Mit einer neuen Serie von Follmann-Duftlacken können olfaktorische Reize bei Kontakt mit dem entsprechend lackierten Bereich der Verpackung ausgelöst werden. Das berichtet die Unternehmensgruppe Follmann.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...