Weiterempfehlen Drucken

Fujifilm stellt neue Drucklösung für den POP-Wellpappenbereich vor

Großformatdrucker Onset S40i, neue Uvijet-OC-Tinten und neues Materialhandlingsystem
 

Fujifilm wird auf der Fespa die neue Drucklösung für den POP-Wellpappenbereich vorstellen. Diese besteht aus der Onset S40i, neuen Uvijet-OC-Tinten sowie einem neuen Materialhandlingsystem.

Fujfilm hat eine neue Drucklösung für den POP-Wellpapenbereich angekündigt: Sie besteht aus einer Kombination der Inca Onset S40i inklusive Fujifilm neuen Uvijet-OV-Tinten und einem neuen Materialhandlingsystem. Damit eignet sich die neue Drucklösung laut Hersteller vor allen Dingen für den Druck auf verformten Bedruckstoffen, wie zum Beispiel Wellpappe. Die neue Drucklösung soll auf der Fespa in London (25. bis 29. Juni) per Videolink erstmals vorgestellt werden.

Bei der Bearbeitung von Wellpappen können unterschiedliche Probleme auftreten: So müssen je nach Grad der Verformung verschiedene Methoden mit Schienen/Rollen, Walzen und einer Anpassung der Druckhöhe eingesetzt werden, die jedoch die Druckqualität beeinträchtigen. Darüber hinaus „sinke” die Drucktinte aufgrund der Absorptionseigenschaften dieser Bedruckstoffe oft in das Material ein und hinterlässt dann ein ungleichmäßiges, mattes Oberflächenfinish. Fertige Drucke müssen daher gegebenenfalls noch mit Überzugslacken versehen werden, um den Qualitätsansprüchen des Endkunden gerecht zu werden. Mit der neuen Drucklösung präsentiert Fujifilm nun einen anders gearteten Lösungsansatz für das Handling von Wellpappen.

Neue Tinten von Fujifilm

So ist es dem Hersteller gelungen, eine Reihe von Digitaltinten mit Oberflächenqualitäten von niedrigem Glanzgrad bis hin zu einem Hochglanzfinish für alle Arten von Wellpappe-Anwendungen zu entwickeln. Da Wellpappe-Displays nicht immer direkt nach dem Druck zugeschnitten, gefaltet und geformt werden müssen, erlauben Fujifilms neue Uvijet-OC-Tinten bedarfsgerechte Lagerzeiten. Damit lasse sich die bedruckte Wellpappe auch noch Wochen nach dem Druck mit guten Endresultaten weiterverarbeiten. 

Mehr Automatisierung im Materialhandling

Neben diesem neuen Tintensystem hat das Unternehmen auch noch ein neues, automatisiertes Material-Handlingsystem auf Basis einer „Vakuum-zu-Vakuum“-Transfermethode entwickelt. Mit dem vollautomatischen System sollen sich Lage und Ausrichtung eines Materialstapels mit einem Roboterarm und einem Kamerasystem auf 0,5 mm genau positionieren lassen. Der jeweils obenliegende Bogen wird vom Stapel getrennt und ohne Greifen oder Quetschen auf das Vakuumbett der Onset befördert. So können laut Hersteller unebene Materialien (mit bis zu je 20 mm Unterschied je Laufmeter von Rand zu Rand) transportiert und flach auf dem Drucktisch gehalten werden, ohne dass Fehlmarkierungen den Druckbereich beeinträchtigen. Wie Fujifilm weiter erklärt, entfallen hierdurch auch übermäßig große Abstände zwischen den Druckköpfen und dem Bedruckstoff, sodass die Schriftschärfe und die Druckbildqualität erhalten bleiben. Unmittelbar nach dem Druckvorgang nimmt ein zweiter, ebenfalls automatisierter Kopf mit Vakuumsystem den bedruckten Bogen auf und legt ihn auf einem Ablagestapel ab. Durch das Handlingsystem soll sich die Produktivität der Onset auf über 500 m² pro Stunde erhöhen lassen.

Die neue Drucklösung wird auf der Fespa (25. bis 29. Juni in London) am Fujifilm-Stand F10s über ein Videolink vorgestellt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...