Weiterempfehlen Drucken

Fujifilm: Profi-Spiegelreflexkamera Finepix S2 Pro

Auf der Cebit 2002 und zur Ipex

Fujifilm stellt im Vorfeld von Cebit und Ipex die neue Spiegelreflexkamera Finepix S2 Pro mit Sechs-Millionen-Pixel-Super-CCD für den professionelle Fotografen vor. Die neu entwickelte Super-CCD der dritten Generation erlaubt bei effektiv 6,17 Millionen Pixeln eine Bildauflösung von 4.256 mal 2.848 Pixel. Dieser Wert entspricht einer Ausgabedatei von 12,1 Millionen Bildpunkten. Beim Design orientiert sich der Hersteller am Gehäuse der Nikon F80: So lassen sich unter anderem AF-Nikkor-Objektive vom Typ D oder G mit der S2 Pro einsetzen. Wahlweise speichert der Berufsfotograf seine Aufnahmen auf Smartmedia- oder Compactflash-Karten vom Typ II. So kann er auf Wunsch auch auf dem IBM-Microdrive mit derzeit einem Gigabyte Kapazität seine Bilddaten abspeichern. Per USB- oder Firewire-Anschluss lassen sich auch große Bilddateien wie sie bei Studio- und Außenaufnahmen anfallen, schnell überspielen.
Bilder lassen sich als Raw-Datei ausgeben, die internen Algorithmen der Bildverarbeitung sind so umgehbar. Zudemkann der Fotograf die Fotos als TIFF-RGB oder JPEG in den Komprimierungsstufen Fine oder Normal speichern. Der 1,8-Zoll-TFT-Monitor bietet auch eine Histogramm-Funktion. Die Verschlusszeit lässt sich zwischen 30 Sekunden und 1/4.000 Sekunde justieren, die Empfindlichkeit bewegt sich zwischen ISO 100 und ISO 1.600. Bei der Belichtungssteuerung stehen neben der Programmautomatik, die Blenden- und Zeitvorwahl sowie die manuelle einstellbare Zeit-/Blendenkombination zur Verfügung. Gleich neun Einstellungen gibt es für den Weißabgleich: Darunter befinden sich drei Kunstlicht- sowie zwei frei programmierbare Einstellungen. Zusätzlich zum eigenen Blitz besitzt die Kamera einen Blitzschuh für den Anschluss eines externen Blitzgeräts. Bei der Wiedergabe hat der Fotograf unter anderem die Option zum Einzelbild, Vierer- beziehungsweise Neunerbild oder der vergrößerten Bildwiedergabe. Zusätzlich lassen sich in der Serienbild-Funktion zwei Bilder pro Sekunde aufnehmen bei bis zu sieben Bildern maximal. Mit der Selbstauslöser-Funktion sind vier Auslösungszeiten zwischen 2 und 20 Sekunden wählbar. Die Finepix S2 Pro soll ab Juni erhältlich sein.
Hintergrund zur Super-CCD, Generation drei:
Eine besonders hohe Lichtempfindlichkeit und Fortschritte bei Videoaufnahmen sind laut Fujifilm die Hauptneuerungen des neuen Super-CCD-Sensors. Charakteristisch für den Sensor sind Form und Anordnung seiner achteckigen Fotodioden. Jeder einzelne Bildpunkt des Sensors verfügt dadurch über erhöhte Aufnahmekapazität für Bildinformationen. Die gesteigerte Empfindlichkeit und die spezifischere Informationsaufnahme führt zu einer verbesserten Bildqualität: Im Einzelnen hat der Hersteller das Signal-Rausch-Verhältnis verbessert, eine höhere Auflösung sowie ein variantenreicheres Farbspektrum erreicht. Allgemein verstärkt die erhöhte ISO-Empfindlichkeit eines CCD auch die Gefahr der unschönen Körnigkeit des Bildes - bei digitalen Bildern bekannt als Bildrauschen. Beim Super-CCD der dritten Generation soll dieser Effekt nicht mehr auftreten: Dabei setzt die Fujifilm auf eine interne Signalsteuerung, bei der Lumineszenz und Chroma der aufgenommenen Bilddaten genutzt werden. Zudem hat Fujifilm die »Pixel Data Coupling« Technik entwickelt: Mit Hilfe der integrierten Signalsteuerung soll es im Modus 1.280 mal 960 Pixel nun möglich sein, die Empfindlichkeitsstufen ISO 800 und ISO 1.600 zu erreichen. Dabei wird die Information aus einer Gruppe von vier aneinander grenzenden Pixeln (Modus 2.832 mal 2.128 Pixel) zu einem einzigen Pixel (Modus 1.280 mal 960) zusammengefasst. Hierdurch lassen sich diese Empfindlichkeiten erzielen.

Fujifilm http://www.fujifilm.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Presstek stellt 34DI mit LED-UV auf der Ipex 2017 vor

Digital integrierte wasserlos druckende Offsetdruckmaschine mit neuer Eco-UV-Technologie

Presstek, LLC, US-amerikanischer Anbieter von digital integrierten Offsetdruckmaschinen, hat eine wasserlos druckende Presstek 34DI Eco UV auf der grafischen Fachmesse Ipex 2017 in Birmingham vorgestellt. Die von Presstek zusammen mit dem englischen Partnerunternehmen Benford entwickelte integrierte LED-UV-Technologie („Eco UV“) der Druckmaschine ist nach Angaben des Herstellers energieeffizient, erzeugt wenig Wärme und kein Ozon. Benford ist Hersteller von UV- und IR-Trocknungsanlagen aus Holmer Green bei London.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...