Weiterempfehlen Drucken

GEW kündigt neues Isocure-UV-System für den Coldsetdruck an

Zeitungen und hochwertige Beilagen in einer Maschine drucken

Isocure nennt sich ein neues UV-Härtungssystem, das jetzt von der englischen Firma GEW angekündigt wird. Es soll zur Trocknung von UV-Farben auf Zeitungsdruckmaschinen dienen und in existierenden Coldset-Rollendruckmaschinen nachgerüstet werden können.
Wie das auf der Drupa 2008 gezeigte Innocure-System von Eltex soll Isocure Druckern die Möglichkeit geben, anspruchsvolle Druckqualität auf gestrichenen wie ungestrichenen Papieren zu erzielen. Gedruckt wird dann entweder im reinen UV-Betrieb oder in einer Kombination aus Coldset und UV.
Traditionell werden Zeitungen mit Coldset-Druckfarben, die durch Wegschlagen ins Papier trocknen, auf ungestrichene Papiere gedruckt. In den zurückliegenden Jahren hat jedoch die Nachfrage nach Möglichkeiten zugenommen, Zeitungen in Kombination mit direkter Anzeigenwerbung auf aufgebesserten Qualitäten wie glanzgestrichenem Material mehrfarbig zu drucken, bei stärkerer Nutzung von Beilagen, Flyern und Booklets. Dies erfordert normalerweise eine separate Maschine.
Laut GEW-Managing Director Malcolm Rae sei in Skandinavien eine Harris-Rollendruckmaschine (30000 Drucke/h) mit einem aus zwölf UV-Lampen bestehenden Isocure-System nachgerüstet worden, wobei die Anlage eine lineare Geschwindigkeit von 275 m/min leistet. Beta-Tests seien mit einigen Zeitungsdruckhäusern vereinbart worden.
Mit Isocure lassen sich beide Anforderungen, also Zeitungen und Beilagen in einer Maschine, realisieren. Außerdem fallen aufwändige IR- oder Gastrockner weg.
Die Energie beziehen sämtliche UV-Systeme von GEW laut Rae von E-Brick, der energiesparenden Versorgungseinheit, was zusätzliche Kostenspareffekte mit sich bringe.
Vor dem Hintergrund der globalen CO2-Diskussion können Drucker auch ihren CO2-»Footprint« verbessern, so Rae weiter.

GEW (EC) Ltd. http://www.gewuv.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...