Weiterempfehlen Drucken

GMG: Neue Versionen von Colorserver, Inkoptimizer und Smartprofiler

Mehr Benutzerfreundlichkeit und Produktionssicherheit als Zielvorgabe

GMG bringt Colorserver und Inkoptimizer neu in der Version 4.7 und updatet den GMG Smartprofiler auf Version 1.5.

GMG stellt die neu verfügbare Version 4.7 seiner Farbmanagement-Lösungen GMG Colorserver und GMG Inkoptimizer sowie ein Update des Profilierungs- und Kalibrierungstools GMG Smartprofiler auf Version 1.5 vor.

Mit dem GMG Hotfolder Creation Wizard hilft nun ein neuer Assistent bei der Erstellung neuer Hotfolder für Colorserver und Inkoptimizer unter Verwendung von mitgelieferten Voreinstellungen für alle internationalen Druckstandards. Mögliche Fehlerquellen sollen dadurch bereits beim Einrichten von Workflows umgangen werden.
Sonstige Neuerungen bei den Farbmanagement-Tools:

  • Standortübergreifendes Farbmanagement wird per Web Interface, also über einen üblichen Browser ermöglicht.
  • Wie viel Druckfarbe bei der Verarbeitung einer Datei mit GMG Inkoptimizer tatsächlich eingespart werden konnte, zeigt nun ein in die Software integrierter Ink Saving Report.
  • Kompensationskurven für den Tonwertzuwachs aus GMG Printcontrol können nun direkt in GMG Colorserver/Inkoptimizer verwenden werden, um durch die Einbeziehung des individuellen Druckverhaltens noch präzisere Farbkonvertierungen durchzuführen.
  • Die Kombination aus GMG Colorserver und GMG Smartprofiler soll konsistente, gleiche Farbergebnisse durch zentrales Farbmanagement ermöglichen, z.B. bei unterschiedlichen Digitaldruckanwendungen (inkl. LFP). Unterschiedliche Frontends, RIPs und Druckmaschinen müssen so nicht mehr individuell konfiguriert und synchronisiert werden, weil das Farbmanagement zentral und vollständig von GMG Colorserver/Smartprofiler übernommen wird. 

Der GMG Smartprofiler verfügt nun über mehrere Assistenten, die die Profilerstellung für den Colorserver erleichtern sollen. Zudem bereitet GMG Smartprofiler Sonderfarben automatisch für die optimale Wiedergabe im Druck auf. Dabei können Kanäle für Lack, Stanzformen oder Weißdruck gezielt von der Verarbeitung ausgenommen werden. Dies soll die flexible Handhabung von Sonderfarbkanälen sicherstellen.
Änderungen der Ausgabebedingungen (wie neue Bedruckstoffe, Druckmodi oder Druckfarben) können nun leicht berücksichtigt werden, zudem kann GMG Smartprofiler jetzt in Form einer Client/Server-Architektur auf einem anderen Computer als der Colorserver installiert werden, sodass Remote-Anwendungen möglich sind.

Versionierungen.
Weil GMG noch gezielter auf Kundenbedürfnisse eingehen will, sind GMG Colorserver, GMG Inkoptimizer und GMG Smartprofiler künftig in verschiedenen Versionen erhältlich. Colorserver gibt es als Vollversion für alle konventionellen Druckverfahren oder in Verbindung mit Smartprofiler als Digital/LFP-Variante.
Inkoptimizer wird entweder mit einem Set von Profilen für den Bogenoffsetdruck oder mit Profilen für den Rollenoffset- und Tiefdruck ausgeliefert. 

Hintergrundinfo:
Mit der Farbmanagement-Software GMG Colorserver werden vollautomatisch Farbraumtransformationen von RGB-, CMYK- und Mischdaten durchgeführt, um einheitliche Farbstandards zu erreichen. GMG Inkoptimizer wird bereits seit einigen Jahren zur automatischen Buntfarbenreduktion eingesetzt, wodurch sich das Druckverhalten verbessert und Kosteneinsparungen realisiert werden können.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neue Faltschachtelklebemaschine für Graphische Betriebe Kip

Visionfold 110 von Bobst produziert seit Ende Oktober

Im Rahmen umfangreicher Invstitionen, die in den vergangenen vier Jahren erfolgt sind, installiert das Druckunternehmen Graphische Betriebe Kip aus dem niedersächsischen Neuenhaus eine Faltschachtel-Klebemaschine Visionfold 110 vom Hersteller Bobst. Nachdem die neue Lager- und Logistikhalle im März 2016 fertiggestellt worden sei, sei nun ausreichend Platz vorhanden, um die neue Maschine in Betrieb zu nehmen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...