Weiterempfehlen Drucken

GMG Production Suite 2.0 ab sofort verfügbar

Auf der Fespa wurde jetzt Näheres zu den Neuerungen innerhalb des Softwarepakets bekannt
 

Vorschaubild in der Printstation, einem Modul der GMG Production Suite 2.0.

Mit Startschuss zur Fespa hat GMG die Markteinführung der Production Suite 2.0, eines Softwarelösungspakets für den Großformatdruck, bekannt gegeben. Sie kommt mit einer benutzerfreundlichen Version von GMG Smartprofiler zum Erstellen von Profilen für alle Kombinationen von Drucksystemen, Medien und Farbe daher. Darüber hinaus verfügt die neue Software laut Hersteller über noch bessere, leistungsstarke Layouttools sowie eine neue Option für Innendekoration. Außerdem wird mit der neuen GMG Production Suite Focus Edition eine kostengünstige LFP-Workflow-Einstiegslösung angeboten.

GMG Production Suite 2.0, die über einen neuen, automatischen Rendering Intent verfügt, ist ein modulares Softwarepaket, das aus einem Editor für Druckvorstufendateien, einem RIP, Smartprofiler sowie Printstation besteht und zahlreiche Ausgabegeräte unterstützt. Ein flexibles Lizenzierungsmodell ermöglicht eine benutzerdefinierte Installation/Konfiguration.
Dank zusätzlicher Funktionen wie industriellem Schneiden und True Shape Nesting sowie Funktionen für den Siebdruck und den variablen Datendruck erfüllt GMG Production Suite laut Hersteller auch spezifische Anforderungen an den Großformatdruck.

GMG Smartprofiler 2.0. GMG Smartprofiler ist ein Assistent für die Kalibrierung und Erstellung von Profilen für alle unterstützten Drucksysteme. Der neue Smartprofiler 2.0, der jetzt auf Mac OS X- und Windows-Plattformen eingesetzt werden kann, verfügt über eine neue Benutzeroberfläche. Dieses Software-Komplettpaket dient dem Erstellen aller Profilkomponenten, einschließlich Druckmodus, Ink-Splitting, Kalibrierung und Profil. Der im Smartprofiler integrierte Medienmanager bietet laut GMG ein Komplettübersicht über sämtliche Profile, einschließlich Informationen zu bearbeiteten Sonderfarben. GMG DeviceLink-Profile (MX4) würden so im Handumdrehen erstellt, je nachdem, auf welchem System die betreffende Datei ausgegeben werden soll. Dadurch sei es nicht mehr notwendig, mehrere PMM-Kombinationen (Printer-Media-Mode, d. h. Drucker-Medien-Modus) für verschiedene RGB- und CMYK-Workflows zu erstellen.
Anwender können die Profile verwalten und zur optimalen Erkennung jedes Profils Parameter wie Modus und Medien in den Profilnamen aufnehmen. Ein neuer Testchart-Generator soll die definierte Medienbreite und das festgelegte Messgerät erkennen. Smartprofiler 2.0 erstellt auch optimierte Testchart-Layouts für Großformatdrucker und unterstützt die in viele Drucksysteme integrierten Messgeräte.

Neue Layout-Tools. Dank einer neuen Layout-Funktion soll sich GMG Production Suite 2.0 in noch mehr Workflows integrieren lassen. Das „True Shape Nesting“ ist leicht zu nutzen. So kann der Benutzer laut GMG beispielsweise 100 Aufkleber erstellen, sie in drei verschiedenen Größen neu skalieren und sie dann mit nur wenigen Mausklicks auf Basis ihrer tatsächlichen Form platzieren. Zudem seien Schneide- und Weiß-Funktion integriert.
Auf Wunsch sollen Anwender einen mit der True Shape Nesting-Option erstellten Job sogar im RIP öffnen, das Job-Layout durch Neueinstellung von Parametern (wie Anzahl der Bilder, Job-Drehung und Schneideinformationen) ändern und den Job dann drucken und schneiden können. Somit könne das Nesting vom Druckvorstufen-Operator oder vom Druckmaschinen-Operator vorgenommen werden.

Neue Option für Innendekoration. Eine neue, zusätzliche Option für Innendekoration unterstützt zwei Funktionen für die digitalisierte Erstellung und Druckausgabe von Textilien und Tapeten: Farbkombinationen und Step & Repeat.

Einstiegslösung. Mit der GMG Production Suite Focus Edition stellt GMG zukünftig eine Einstiegsversion der GMG Production Suite zur Verfügung. Sie ist für Druckereien gedacht, die beim Kauf eines neuen Digitaldrucksystems an einem kompletten Workflowpaket mit vollem Funktionsumfang und nicht nur an einem RIP interessiert sind. Die GMG Production Suite Focus Edition verfügt über alle vier Productions-Suite-Module, wird jedoch nur mit einer Benutzerlizenz und einem Druckertreiber angeboten.

Verfügbarkeit. GMG Production Suite 2.0 und GMG Production Suite Focus Edition sind ab sofort über die Vertriebskanäle von GMG erhältlich und werden aktuell auf der Fespa in London (Großbritannien) erstmals vorgestellt.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Heidelberg und Gallus demonstrieren digitalisierte Verpackungs-Produktion

Interpack 2017: Thematische Fokussierung auf die industrialisierte Faltschachtel- und Etikettenproduktion – Portfolio für den Verpackungsdruck in Wiesloch-Walldorf präsentiert

Auf der vom 4. bis 10. Mai in Düsseldorf stattfindenden Fachmesse Interpack 2017 wollen die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) und ihr Schweizer Tochterunternehmen Gallus unter dem Motto „Smart Print Shop – Null Fehler im Verpackungsdruck“ eine Bandbreite von Lösungen und Maßnahmen zur automatisierten Qualitätssicherung und -kontrolle präsentieren, die in einer intelligent vernetzten Produktionsumgebung im gesamten Workflow und den beteiligten Maschinen integriert sind. Am letzten Messetag haben Interessenten die Möglichkeit, sich über das Heidelberg Portfolio für den industrialisierten Verpackungsdruck im Rahmen eines Heidelberg Info Day „Zero Defect Packaging“ am Standort Wiesloch-Walldorf zu informieren.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...