Weiterempfehlen Drucken

GSE Dispensing: Rationelle Farblogistik im Schmalbahn- und Etikettendruck

Niederländischer Spezialist für Farbdosiersysteme präsentiert sein Colorsat Switch auf der Labelexpo Europe 2013 (Stand 7N125)
 

Die neue gravimetrische Farbdosieranlage für Flexo- und Tiefdruck von GSE Dispensing – Colorsat Switch – wird auf der Labelexpo Europe 2013 präsentiert.

Eine neue gravimetrische Farbdosieranlage für Flexo- und Tiefdruck von GSE Dispensing – Colorsat Switch – soll eine unmittelbare, präzise und abfallfreie Bereitstellung von Sonderfarben für Etiketten- und Schmalbahnauflagen, unabhängig vom Druckfarbensatz, ermöglichen.

„Durch den Trend zu kleineren Auflagen beim Etikettendruck ist eine stärkere Kontrolle bei der Farbmischung notwendig geworden, um Engpässe und Materialverschwendung bei der Produktion zu vermeiden“, berichtet Maarten Hummelen, Marketingleiter bei GSE Dispensing. Vor diesem Hintergrund wird nun eine wie es bei GSE Dispensing heißt „sichere, automatisierte Lösung“ vorgestellt, die den Farbverbrauch zu verringern hilft. Mit dem Colorsat Switch, so die Bezeichnung des Systems, sollen wasserbasierte, UV-härtende oder lösemittelbasierte Farbchargen in 5-Liter-Gefäße dosiert werden können. Die Anlage besteht aus einer Dosiereinheit und einem Steuerschrank, verbunden mit bis zu 20 Grundfarbkomponenten (max. 25 kg) in einem praktischen modularen „Kaskadengestell“. An die Dosiereinheit können auch 200-Liter- oder 1000-Liter-Behälter angeschlossen werden. Schlauchkupplungen ermöglichen einen schnelleren und saubereren Austausch der Tanks ohne die Gefahr eines Farbaustritts, wie GSE Dispensing betont. Durch die laut Hersteller langlebigen Schläuche, Anschlüsse und Pumpen sowie aufgrund des vollständig abgeschlossenen, druckbeaufschlagten Steuerschranks (gemäß Atex-Richtlinie 94/9/EG) ist eine spezielle Anpassung der Colorsat Switch für die Dosierung von lösemittelhaltigen Farben möglich.

Colorsat Switch ist auf Geschwindigkeit und Genauigkeit ausgelegt, wie der Hersteller betont: Fünf Kilogramm Farben auf Wasser-, UV- oder Lösemittelbasis können damit nach einem Vierfarbenrezept in drei bis vier Minuten auf ein Gramm genau gemischt und dosiert werden. Zur Steuerung des Colorsat Switch dient die spezifische Farbmanagementsoftware IMSTM von GSE. Damit sollen sich laut GSE die erforderlichen Mengen exakt nach Bedarf dosieren lassen – ohne komplizierte, zeitraubende manuelle Berechnungen. Überschüssige Farbe aus einem Druckauftrag kann leicht in der Berechnung neuer Rezepte genutzt werden, sodass deutlich weniger Abfall entsteht, wie es weiter heißt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neuartige Kombilösungen für Pharma-Verpackungen

Pharma-Verpackungsspezialist August Faller Gruppe stellt Pharma Compliance Pack und Leporello-Etikett vor

Vor dem Hintergrund eines steigenden Bedarfs an mehrseitigen Etiketten mit viel Raum für Informationen und des Kundenwunsches nach geführter Medikation bietet die August Faller Gruppe (Waldkirch, Nürnberg) jetzt zwei neuartige Produkte an: Die Verpackungslösung Pharma Compliance Pack soll die exakte Medikamenteneinnahme unterstützen und damit die Therapietreue der Patienten verbessern. Und das fünfseitige Leporello-Etikett ist laut Hersteller die Antwort auf den steigenden Bedarf an Platz für mehr Informationen beispielsweise durch die steigenden Anforderungen der Mehrsprachigkeit und neue gesetzliche Richtlinien zur Textgestaltung und Lesbarkeit.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...