Weiterempfehlen Drucken

Gutenberg AG schafft Weltpremiere und Guinness-Buch-Eintrag

Liechtensteiner Druckerei installiert neue Farbregel-Software Ink-Zone Instrument Flight auf dem Leitstand einer Speedmaster SM 74-5 – Für schnelle Sonderbriefmarkenproduktion Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde
 

Mit der Produktion einer Sonderbriefmarke in nur 57 Minuten und 50 Sekunden schafften die Gutenberg AG und die Philatelie Liechtenstein einen Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde. Tanja Vetsch von der Gutenberg AG präsentiert das Zertifikat.

Die Gutenberg AG in Schaan im Fürstentum Liechtenstein hat nach abgeschlossener Testphase die neue Farbregel-Software Ink-Zone Instrument Flight auf dem Leitstand einer Speedmaster SM 74-5 installiert. Es ist die weltweit erste Bogenoffsetmaschine von Heidelberg, die mit der von Digital Information und System Brunner entwickelten Software ausgerüstet ist. Auch einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde schaffte die Gutenberg AG.

Als das Druckereiunternehmen vor rund vier Jahren in die Ink-Zone-Technologie von Digital Information investierte, geschah dies auch aufgrund der Überlegung, eine damals sechsjährige Speedmaster SM 74-5-P farbregeltechnisch auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Mit dem Scan-Messgerät Spectro-Drive von Techkon sowie der Preset- und Closed-Loop-Software Ink-Zone wurden auf der Fünffarbenmaschine die Einrichtvorgänge beschleunigt und die Makulatur stark reduziert. Geschäftsleiter Remi Nescher quantifiziert die Kosteneinsparungen und den Qualitätsgewinn als „erheblich“.

Inzwischen ist die Bogenoffsetmaschine von Heidelberg um vier Jahre älter geworden. „Es war an der Zeit, für das mechanisch immer noch einwandfrei laufende Drucksystem das nächste Fitnessprogramm in Angriff zu nehmen", so Nescher. Als Digital Information und System Brunner ihr gemeinsam entwickeltes Produkt Ink-Zone Instrument Flight vorstellten, erklärten sich Remi Nescher und der Produktionsleiter Fabio Wellenzohn für eine Entwicklungszusammenarbeit bereit. Als weltweit erste Druckmaschine von Heidelberg wurde die Speedmaster SM 74-5-P nach einer wenige Monate dauernden Testphase dann definitiv mit Ink-Zone Instrument Flight ausgerüstet.

Bislang regelte die seit vier Jahren PSO-zertifizierte Gutenberg AG die Farbführung nach Volltondichte. Die möglichen, die Qualität des Druckergebnisses beeinflussenden Variablen, waren damit allerdings keineswegs abgedeckt. Demgegenüber berücksichtigt Ink-Zone Instrument Flight zahlreiche weitere, für eine stabile Farbführung innerhalb enger Toleranzgrenzen relevante Einflussgrössen: Tonwertzunahme und Tonwertspreizung, Graubalance im Übereinanderdruck der drei Buntfarben Cyan, Magenta und Yellow (CMY); Farbbalance der Einzelfarben CMY im Mittelton (50%) und im Vollton (100%); Trapping der drei Buntfarben CMY im Vollton (100%) und die Volltonfärbung mit L*a*b* (Best Match).

Durch die Berücksichtigung dieser Parameter ist Ink-Zone Instrument Flight in der Lage, die volle Prozessdynamik im Offsetdruck zu erfassen, so Digital Information. Die Farbführung im Druck wird mehrdimensional geregelt, was wiederum heißt, dass Ink-Zone Instrument Flight während des Regelprozesses stets in Betracht zieht, inwieweit sich die Veränderung eines Parameters auf die übrigen Größen auswirkt. So kann etwa eine tendenzielle Drift in den Rotbereich entweder mit einer Rücknahme der Farbführung im Magenta und Yellow oder einer Zunahme im Cyan korrigiert werden. Bevor eine entsprechende Korrektur ausgeführt wird, betrachtet das System andere Parameter wie die Tonwertzunahmen sowie die Farb- und Graubalance. Die gesamtheitliche Analyse der Wechselwirkungen unter den vier Druckfarben in den verschiedenen Tonwerten und im Zusammendruck der Rasterpunkte führt dazu, dass für jeden Regelvorgang und jede Farbzone die bestmögliche Lösung gesucht und die Korrektur dem Farbempfinden des Druckers gemäß ausgeführt wird.

Ink-Zone Instrument Flight bietet verschiedene Balance-Regelprioritäten, die der Drucker in Abhängigkeit des Druckformaufbaus anwählen kann. Neben der Regelung nach Graubalance-Priorität, ISO 12647-2 (PSO) und den G7-Vorgaben ist die Regelung auch mit Schwerpunkt GCR (Graustabilisierung über Unbuntaufbau) oder nach Vollflächen dominierten Reproduktionen möglich. 

Ein Schwerpunkt im Schaffen der Gutenberg Druck AG ist der Bücherdruck und der Briefmarkendruck. Vorwiegend Sonderbriefmarken in kleineren Auflagen und teils polygonalen Formen sind es, welche die Gutenberg Druck AG für die Liechtensteinische Post, die Schweizer Post und weitere Postunternehmen Europas druckt. Im August 2012 nun hat die Gutenberg Druck AG gemeinsam mit der Philatelie Liechtenstein einen Guinness World Record aufgestellt. Aus Anlass des 100-Jahr-Jubiläums seit der ersten Briefmarke des Fürstentums wurde eine Sondermarke hergestellt. Nur 57 Minuten und 50 Sekunden dauerte die gesamte Produktion, von der Bekanntgabe des aus drei Vorschlägen ausgewählten Motivs bis zum Kauf der ersten Briefmarke durch den Chefredakteur des Guinness World Record Craig Glenday auf der LIBA 2012 (Liechtensteinische Briefmarkenausstellung) in Schaan.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...