Weiterempfehlen Drucken

HDM-Studenten präsentieren Bildband "Kunstkraftwerk"

Projektpraktikum der Hochschule soll Technik und Kreativität miteinander verbinden
 

Zu dem Projektteam rund um "Kunstkraftwerk" gehören die HDM-Studenten Dilan Cetinkaya, Mazlum Dülger, Artem Gojdenko, Süleyha Güder, Nadine Hartmann, Derya Köse, Michael Morcher, Rolf Seewaldt und Alexander Stern.

Studenten der Stuttgarter Hochschule der Medien (HDM) haben sich seit November 2011 mit dem Leben und Werk des Nebringer Bildhauers Lutz Ackermann beschäftigt. In einem Projektpraktikum im Studiengang Druck- und Medientechnologie erarbeiteten sie einen 120-Seiten-Kunstbildband mit zweisprachigen Texten über den Künstler. Am 10. September 2012 wurde nun das Ergebnis ihrer Kooperation mit dem Herrenberger Verlag Best Ideas, der Stiftung Lutz Ackermann und dem Künstler präsentiert.

Für dieses Projekt besuchten die HDM-Studenten den Künstler in seinem Kunst-Park, fotografierten seine Objekte, übernahmen die Bildbearbeitung sowie die Produktion des Bandes. Es galt, aus einem in über 30 Jahren entstandenen Fundus dokumentarischer und künstlerischer Fotos die besten Aufnahmen zu den Objekten Ackermanns zu wählen, dafür eine einheitliche Bildsprache zu finden, deren Stil zum Künstler passt, und all dies in enger Abstimmung mit dem Bildhauer, dem Verlag und der Grafikerin Ute Haselmaier. Ein Color-Key-Effekt sorgte dafür, dass die Kunstwerke zur Geltung kommen, zusätzlich zu dem intensiven Bildkontrast mit tiefem Schwarz. Die Vorgaben und Ansprüche der Projektpartner forderten die Studenten heraus. "Der Kunstband konnte nur durch einen speziellen Workflow und in enger Zusammenarbeit mit allen Beteiligten zu einem High-End-Produkt werden", berichtet Michael Morcher. "Die aufwändige Bildbearbeitung und der 5-farbige Aufbau für den Druck haben sich gelohnt. Die Bilder sind einzigartig ausdrucksvoll", ergänzt Süleyha Güder.

Druck und Weiterverarbeitung

Vor der Freigabe für die Produktion wurden die Druckbögen von den Studenten noch einmal ganz genau geprüft und Dank aufwändigem Colormanagement und mehreren Testdrucken konnte ein optimaler Workflow gefunden werden. "Die Qualität der Produktion ist entscheidend für die Wirkung der Fotos, gerade wenn viel Schwarz eingesetzt wird", erklären die beiden Druck-Experten. Nach dem Druck ging es an die buchbinderische Verarbeitung des 120-Seiten-Werkes. Die je 170 Gramm schweren Papierbögen wurden geschnitten, gefalzt, gebunden, gestochen und vernäht. Der Einband aus Hardcover, überzogen mit Mattfolie, trägt in massigen weißen Lettern den Buchtitel "Kunstkraftwerk" auf schwarzem Grund, ergänzt um ein ineinander übergehendes gespiegeltes Bild.

Eine besondere Erfahrung

Für die neun Studierenden aus dem vierten bis sechsten Semester war die Arbeit an dem Bildband ein ganz besonderes Projekt. "Wir haben mit externen Partnern gearbeitet und unglaublich viel gelernt im Dreiklang mit Verlag, Grafik und Künstler, aber auch in unserem Team. Wir sind an allem gewachsen: Erfahrung, Geduld und Know-how", bilanzieren Güder und Morcher. Für das Projekt, das von Professor Ronald Schaul und den Mitarbeitern im Studiengangs Druck- und Medientechnologie betreut wurde, hatten sich das Team wie eine Produktionsfirma organisiert und die Bereiche Planung, Bildbearbeitung, Finanzen und Druck abgedeckt. "Jeder hatte sein eigenes Thema, alles musste Hand in Hand gehen", erläutert Morcher. Mit dem Ergebnis sind die Macher zufrieden. Auch Verleger Heinz Stoll und Grafikerin Ute Haselmaier sind begeistert von der Kooperation. Das Buch soll auch bei Wettbewerben eingereicht werden.

Verfügbarkeit

Der 120 Seiten starke Bildband "Kunstkraftwerk" erscheint als gebundene Ausgabe (Best-Ideas-Verlag, Herrenberg) in einer Auflage von 1.000 Exemplaren in Deutsch und Englisch. Laut HDM soll das Werk dann im Buchhandel oder beim Online-Anbieter Amazon erhältlich sein.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neuartige Kombilösungen für Pharma-Verpackungen

Pharma-Verpackungsspezialist August Faller Gruppe stellt Pharma Compliance Pack und Leporello-Etikett vor

Vor dem Hintergrund eines steigenden Bedarfs an mehrseitigen Etiketten mit viel Raum für Informationen und des Kundenwunsches nach geführter Medikation bietet die August Faller Gruppe (Waldkirch, Nürnberg) jetzt zwei neuartige Produkte an: Die Verpackungslösung Pharma Compliance Pack soll die exakte Medikamenteneinnahme unterstützen und damit die Therapietreue der Patienten verbessern. Und das fünfseitige Leporello-Etikett ist laut Hersteller die Antwort auf den steigenden Bedarf an Platz für mehr Informationen beispielsweise durch die steigenden Anforderungen der Mehrsprachigkeit und neue gesetzliche Richtlinien zur Textgestaltung und Lesbarkeit.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...