Weiterempfehlen Drucken

HDM veröffentlicht crossmediale Imagebroschüre

Broschüre auch als iPad-Magazin mit QR-Codes und Augmented Reality
 

Der Studiengang Druck- und Medientechnologie der HDM hat eine 124 Seiten starke Imagebroschüre als Printprodukt und als interaktives iPad-Magazin herausgebracht (HDM Stuttgart / Pappert).

Vor Kurzem hat der Studiengang Druck- und Medientechnologie der Hochschule der Medien Stuttgart (HDM) eine crossmediale Imagebroschüre veröffentlicht – als Printprodukt und als interaktives iPad-Magazin. Umgesetzt wurde das Projekt von einer Gruppe Studenten.

Die 124 Seiten starke Imagebroschüre ist das Ergebnis eines Projekts im Studiengang Druck- und Medientechnologie. Das Ziel der Studenten war es, sich von gewöhnlichen Produkten abzuheben und den Studiengang professionell zu präsentieren. Dabei lag ihr Hauptaugenmerk auf der Verknüpfung moderner Druck- und Veredelungstechnologien mit interaktiven Ergänzungen. "Die Broschüre lässt sich durch einen umlaufenden Umschlag mit Magnetverschluss öffnen und schließen", erklärt Simon Wallmann aus der Projektgruppe.

Eine der speziellen Veredelungstechniken ist ein CMYK-Bildmotiv: Auf vier übereinander­liegenden Folien sind jeweils die Farben Cyan, Magenta, Yellow und Schwarz aufgedruckt. So lassen sich die Farbanteile eines Bildes auch einzeln durchblättern. Ein Faltplan ist ebenso in die Broschüre integriert wie eine Laserfeinstanzung und ein Duftdruck.

Broschüre als iPad-Magazin

Um aus dem Printprodukt ein crossmediales zu machen, setzten die Studierenden QR-Codes und Augmented-Reality-Elemente ein. Als eigens programmertes iPad-Magazin lässt sich die Broschüre im App-Store herunterladen. Die Macher der App, Marc Diem und Simon Wallmann, haben darin 3-D-Modelle, das Imagevideo der HDM und andere interaktive Elemente eingebunden.

An der Broschüre haben Wolfgang Ehrenfels, Julian Erhard, Fabian Kläber, Oliver Leis, Stephanie Schirmer, Hanna Volz, Marc Diem und Simon Wallmann mitgearbeitet. Gedruckt und produziert wurde ihr Werk in der Hochschule der Medien sowie bei Partnern aus der Branche. Betreuer des Projektes waren die Professoren Dr. Karl Schaschek (Broschüre) und Dr. Marko Hedler (App).

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

International Paper ernennt neuen Country Manager DACH

Denis Tolj zeichnet für den Auf- und Ausbau des Bereichs UWF-Papiere verantwortlich

Der Papierhersteller International Paper hat Denis Tolj im April 2017 zum Country Manager DACH ernannt. In seiner neuen Position ist Tolj verantwortlich für den Auf- und Ausbau der Aktivitäten im Bereich ungestrichene, holzfreie Papiere (UWF) in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...