Weiterempfehlen Drucken

HEI Open Days: Monatliche Informationstage im Print Media Center

„Tag der offenen Tür“ ermöglicht Überblick über neueste 
Technologien in Prepress, Press und Postpress inklusive Service – Nächste Termine: 16. Mai, 20. Juni und 19. September 2013
 

Bei den HEI Open Days können sich Werbedruckereien einmal pro Monat im Print Media Center umfassend über Lösungen von Heidelberg informieren. 

An jedem vorletzten Donnerstag eines Monats lädt die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) zum „Tag der offenen Tür“ in das Print Media Center (PMC) am Standort Heidelberg ein. An den sogenannten HEI Open Days sollen sich Kunden einen Überblick über eine vollstufige, komplett integrierte Druckerei verschaffen können. Dies umfasst Lösungen von der Druckvorstufe über den Digitaldruck, im Offsetdruck die Formatklassen von A3, über das Halbformat bis hin zu den langen Wendemaschinen im Format 70 x 100 – sowie passende Weiterverarbeitungssysteme zum Schneiden, Falzen, Sammelheften und Klebebinden. Weiterhin werden abgestimmte Verbrauchsmaterialien von Heidelberg Saphira und die entsprechenden Service- und Dienstleistungsangebote gezeigt und erläutert. 

Die nächsten HEI Open Days sollen am 16. Mai, 20. Juni und 19. September dieses Jahres (jeweils von 9 Uhr bis 16 Uhr) stattfinden. Das Angebot richtet sich vor allem an europäische Kunden, die sich über ihre lokalen Vertretungen anmelden können. Im PMC erwarten die Besucher an allen Maschinen Fachleute von Heidelberg, die mit praktischen Demonstrationen Wissenswertes rund um die Druckproduktion vermitteln.

Auch zum wichtigen Trend der nachhaltigen Produktion (HEI Eco) wird das notwendige Know-how weitergegeben. Wie Marcel Kiessling, Vorstand Vertrieb und Service bei Heidelberg, betont, erhalten die Kunden so die Möglichkeit, sich innerhalb eines Tages umfassend über neueste Trends im Werbedruck zu informieren – dies sowohl im Offset- als auch im Digitaldruck.

Das PMC in Heidelberg wurde im letzten Herbst neu gestaltet, technisch auf den aktuellsten Stand gebracht und zeigt nun alle Neuheiten der Drupa 2012 für das Marktsegment Werbedruck. Neu hinzugekommen ist auch das vollständige Angebot für die Druckweiterverarbeitung – Postpress Commercial –, das komplett in den Prinect Workflow integriert ist. Auf einer Gesamtfläche von über 5.000 qm erleben die Kunden die Integration von Prepress, Press und Postpress – und zwar über alle Produktionsbereiche hinweg. 

Ganz aktuell stellt Heidelberg über seine Homepage eine 360-Grad-Tour durch das gesamte PMC in Heidelberg vor. Alle Interessierten können sich dabei über 20 verschiedene „Hotspots“ oder über klassische Navigationselemente wie Buttons und Slider virtuell im PMC bewegen. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Konica Minolta gibt Verfügbarkeit der Meteor Unlimited Colors bekannt

Digitales Druck- und Heißfoliensystem für die Veredelung von kleinen und mittleren Druckvolumen

Auf der Druck + Form und den Hunkeler Innovationdays war das digitale Druck- und Veredelungssystem bereits zu sehen, nun hat Konica Minolta die Verfügbarkeit der Meter Unlimited Colors bekannt gegeben. Das aus der Partnerschaft mit MGI entstandene System verbindet den CMYK-Tonerdruck mit einer Inline-Folienapplikation. So sollen Druckdienstleister neben klassischen Druckjobs auch feine Veredelungen, wie zum Beispiel Glanz- und Metallic-Effekte mit Hilfe von Gold- und Silberfolie, für kleine und mittlere Druckvolumen anbieten können.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...