Weiterempfehlen Drucken

HP: Preissenkungen für Drucker der Laserjet- und Business-Inkjet-Serien

Reduzierungen der unverbindlichen Preisempfehlungen bis zu 35 Prozent

Hewlett-Packard hat zum 1. März 2003 die unverbindlichen Preisempfehlungen für die HP Laserjet-Serien 1005W, 1220, 3200, 3200M, 4200, 4300 und 5100 um bis zu 14 Prozent reduziert. Die Listenpreise fuer die HP Laserjet-Serie 8150 MFP sind ebenfalls um bis zu 15 Prozent herabgesetzt.
Ab dem 1. April hat HP auch die unverbindlichen Preisempfehlungen für die HP Business Inkjet-Serie 2600 um bis zu 25 Prozent gesenkt. Beim HP Business Inkjet 2230 handelt es sich um 35 Prozent und beim HP Business Inkjet 2280 um fünf Prozent Preissenkung.
Mit den Preissenkungen im Low-End Segment bietet HP seinen Kunden die Möglichkeit, Modelle mit umfangreicher Ausstattung zu einem günstigen Preis zu erwerben. So ist zum Beispiel der HP Laserjet 1005W mit einer USB- und einer zusätzlichen Parallel-Schnittstelle ausgestattet. Damit unterstützt der monochrome Laserdrucker sämtliche Windows-Umgebungen. Durch eine monatliche Druckleistung von bis zu 7.000 Seiten soll er für kleine und mittlere Büros ebenso geeignet sein wie für Privatkunden.
Die High-End HP Laserjets der 4200er und 4300er-Serien mit jeweils fünf Modellen drucken bis zu 33 beziehungsweise 43 Seiten pro Minute. Basis dafür ist ein 300 MHz-/350 MHz-Prozessor und ein Arbeitsspeicher von 48 oder 64 MB. Beide sind auf bis zu 416 MB aufrüstbar. Mit einem monatlichen Druckvolumen von rund 150.000 und 200.000 Seiten sollen die Laserjets auch für grössere Druckaufträge gerüstet sein. Die HP Laserjet 5100er-Serie druckt bis A3-Übergrösse und erfüllt die Anforderungen von Desktop-Publishing- und CAD-Anwendern. Dank eines RISC-Prozessors von 300 MHz und standardmäßig eingebauten 16 beziehungsweise 32 MB RAM drucken die Modelle 22 Seiten pro Minute im Format A4 und elf Seiten in A3.
Die aktuellen Preise lauten (unverbindliche Preisempfehlung): HP Laserjet 1005W: 299 Euro, HP Laserjet 1220: 549 Euro, HP Laserjet 3200: 649 Euro, HP Laserjet 3200M: 749 Euro, HP Laserjet 4200: 1.099 Euro, HP Laserjet 4200N: 1.499 Euro, HP Laserjet 4200TN: 1.799 Euro, HP Laserjet 4200DTN: 2.099 Euro, HP Laserjet 4200DTNSL: 2.599 Euro, HP Laserjet 4300: 1.599 Euro, HP Laserjet 4300N: 1.999 Euro, HP Laserjet 4300TN: 2.299 Euro, HP Laserjet 4300DTN: 2.599 Euro, HP Laserjet 4300DTNS: 2.999 Euro, HP Laserjet 5100: 1.749 Euro, HP Laserjet 5100TN: 2.449 Euro, HP Laserjet 5100DTN: 2.799 Euro, HP Business Inkjet 2230: 249 Euro, HP Business Inkjet 2280: 649 Euro, HP Business Inkjet 2600: 999 Euro, HP Business Inkjet 2600DN: 1.349 Euro, HP Laserjet 8150 MFP: 7.962 Euro, HP Laserjet 8150 MFP Upgrade Kit: 4.867 Euro

Hewlett-Packard http://www.hewlett-packard.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Salzland Druck investiert in Bogenstanze Easymatrix 106 C

Kurze Rüstzeiten bei unterschiedlichsten Materialien

Salzland Druck GmbH & Co. KG mit Sitz in Staßfurt hat eine Bogenstanze Easymatrix 106C der Heidelberger Druckmaschinen AG in Betrieb genommen. Damit sei das Unternehmen nun in der Lage, Produkte im Folien-, Kunststoff-, sowie im Kartonagenbereich – einschließlich der Weiterverarbeitung – komplett selbst zu produzieren, erklärt Salzland-Druck-Geschäftsführer Christian Heinrich. Darüber hinaus soll die Maschine auch neue Projekte ermöglichen.
 

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...