Weiterempfehlen Drucken

HP und KBA planen neue Lösung für den Wellpappenvordruck

Gemeinsame Entwicklung einer Rollendruckmaschine für den digitalen Vordruck auf 2,8 m Bahnbreite
 

Die von HP und KBA gemeinsam entwickelte neue HP T1100 Simplex Color Inkjet Web Press soll auf hohe Geschwindigkeit (183 m/min) und Volumen sowie eine Bahnbreite von 110 inches (2,8 m) ausgelegt sein (Bildausschnitt).

Noch im Spätherbst 2014 hatte KBA-Vorstandschef Claus Bolza-Schünemann angekündigt, dass eine „Ausweitung der Aktivitäten in Wachstumsmärkten wie dem Digital- und Spezialverpackungsdruck zur Stärkung der Ertragslage im Konzern beitragen soll“. Heute nun haben HP und KBA Pläne bekannt gegeben, eine neue Inkjet-Rollendruckmaschinen für digitale Rollen-Vordrucke (Preprints) von Wellpappen Top Liner zu entwickeln, wie von beiden gemeldet wird. Die HP T1100 Simplex Color Inkjet Web Press genannte Maschine soll auf hohe Geschwindigkeit und Volumen sowie eine Bahnbreite von 110 inches (2,8 m) ausgelegt sein. 

Markenhersteller fordern zunehmend bedarfssynchrone Produktion, kürzere Durchläufe und schnellere Lieferzeiten. Wellpappen-Produzenten können so bei kleinen, mittleren oder großen Auflagen viele unterschiedliche Jobs auf einer oder mehreren Preprint-Rollen kombinieren. Anders als bei den heute mit analogen Druckverfahren produzierten Preprints kann beim digitalen Inkjetdruck am Ende jede bedruckte Schachtel anders aussehen. 

Die Maschine soll mit einer Geschwindigkeit von bis zu 600 ft. (183 m) pro Minute produzieren und dabei 300.000 sq. ft. (knapp 30.000 qm) Top Liner pro Stunde bedrucken. Die Preprint-Rollen können anschließend direkt in üblichen Wellpappenanlagen mit 2,5 oder 2,8 m Arbeitsbreite eingesetzt werden.

Vor allem überregionale Hersteller von Wellpappen-Verpackungen, die große Handelsmarken beliefern, sollen von der digitalen Drucklösung profitieren, denn die Abnehmer aus der Markenartikelindustrie wollen ihre Lagerhaltung möglichst weit reduzieren und erwarten deshalb immer kürzere Durchlauf- und Lieferzeiten. Gegenüber den bekannten analogen Prozessen sieht HP durch die Inkjet-Technologie erhebliche Einsparungen bei Zeit, Material und Transportkosten.

Bei der HP T1100 Simplex Color Inkjet Web Press handelt es sich um die erste Lösung, die die beiden Hersteller seit der Ankündigung ihrer Kooperation entwickeln, so HP weiter.

Auf der Interpack im Mai 2014 hatte HP seine Absicht bekannt gegeben, in den Markt für Verpackungen aus Wellpappe einzusteigen. Im Juni kündigte das Unternehmen sein erstes Angebot einer Rollendruckmaschine für diesen Markt an. Weniger als 90 Tage später wurde die erste HP T400 Simplex Color Inkjet Web Press bei Obaly Morava in der Tschechischen Republik installiert. Auf der Graph Expo, die im September 2014 folgte, kündigte HP seine Partnerschaft mit KBA an. Das neue Angebot an Rollendruckmaschinen ergänzt die Wellpappen-Drucklösungen der Reihe HP Scitex.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...