Weiterempfehlen Drucken

Hans Gronhi: Shinohara übernommen und Maschinenportfolio auf 50/70 und 70/100 erweitert

Euro Media Press vertritt auch die Shinohara-Maschinen von Hans Gronhi – Präsentation auf der Drupa 2012
 

Auf dem Hans-Gronhi-Stand wird unter anderem die Shinohara 79-IVH-Vierfarbenmaschine zu sehen sein, die in Deutschland als Hans Gronhi S-79-IV-H vertrieben wird und besonders auch für Verpackungsdrucker interessant sein dürfte.

Nach der Übernahme des japanischen Druckmaschinenherstellers Shinohara (einschließlich aller Patente und technischen Zeichnungen) durch den chinesischen Druckmaschinenhersteller Hans Gronhi geht auch letzterer neue Wege und wird dabei unter anderem von der Firma Euro Media Press (Hannover) unterstützt. 

Shinohara hatte im vergangenen Jahr Insolvenz angemeldet. Die Erweiterung des Produktportfolios um Druckmaschinen für die Formate 50/70 und 70/100 wird daher das wichtigste Thema für Hans Gronhi auf der Drupa sein. Gleich zwei 50/70-Shinohara-Offsetdruckmaschinen sollen die Besucher auf dem Hans-Gronhi-Stand vorfinden: die Vierfarben Shinohara 79-IVH, die in Deutschland unter der Produktbezeichnung Hans Gronhi S-79-IV-H verfügbar sein soll und besonders für Verpackungsdrucker interessant sein dürfte sowie die Shinohara 66IVP, eine Vierfaben-Offsetdruckmaschine mit Wendung, deren deutsche Bezeichnung Hans Gronhi S-66-IV-P sein soll.

Da eine 70/100-Maschine von Shinohara auf dem 400 m2 großen Messestand nicht zusätzlich untergebracht werden kann, präsentiert das Unternehmen dafür nach eigenen Angaben zwei Fünffarbenmaschinen Hans Gronhi GH-525-NP bzw. UV und den chemiefrei arbeitenden CtP-Thermalbelichter HD-1160. 

Euro Media Press mit Büros und Standorten in Hannover, Dillingen, Chemnitz und dem Demo-Center in Schkeuditz bei Leipzig will nach der Drupa eine Hans-Gronhi-GH-525-LYW-Fünffarbenmaschine mit Lackwerk und Trocknung im norddeutschen Raum platzieren.

Im Zuge der Firmenübernahme soll die Produktionsstätte von Shinohara nach China verlegt werden, ebenso die Ersatzteillieferung, die momentan noch aus Japan erfolgt.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Das Druckhaus baut Kapazitäten aus

Neue Heidelberg Speedmaster CX 102-5 LX bei Das Druckhaus Beineke Dickmanns in Korschenbroich

„Um den ständig steigenden Anforderungen der Kunden dauerhaft gerecht zu werden und dringend benötigte Kapazitäten hinzuzufügen“, wie es wörtlich bei Das Druckhaus Beineke Dickmanns GmbH heißt, hat das Unternehmen jetzt seinen Maschinenpark erweitert. Seit einigen Wochen ist eine Heidelberg Speedmaster CX 102-5 LX bei dem Korschenbroicher Betrieb im Einsatz.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...