Weiterempfehlen Drucken

Harlequin-RIP-Technologie jetzt auch in den HP Inkjet-Eindruckmodulen

Global Graphics baut Geschäftsbeziehungen mit HP weiter aus
 

Harlequin Parallel Pages ermöglicht die RIP-Verarbeitung einer Seite, während die vorherige Seite noch gerendert wird. Dies sorgt für eine Performance-Steigerung.

HP und Global Graphics bauen ihre strategischen Geschäftsbeziehungen weiter aus. So wird das neue, schnellere Harlequin RIP das gesamte Set an neuen HP Inkjet-Eindruckmodulen antreiben. Bisher stattet Global Graphics schon die komplette Flotte an HP Indigo- und HP Inkjet Web Press-Maschinen mit seiner RIP-Technologie aus.

Die Inkjet-Eindruckmodule HP M500, C500, M800 und C800 wurden so konzeptioniert, dass sie möglichst einfach in konventionelle „analoge“ Druck- und Weiterverarbei-
tungssysteme integriert werden können. Sie sollen es Druckdienstleistern ermöglichen, variable „digitale“ Inhalte präzise auf Offsetvordrucken zu platzieren – egal an welcher Stelle des Workflows diese benötigt werden (zumeist inline, aber auch offline).

Die Geschwindigkeit eines RIPs ist für solche Systeme entscheidend, deshalb, so HP, sei die Auswahl des Harlequin-RIPs eine einfache Entscheidung gewesen. Die RIP-Geschwindigkeit muss die Geschwindigkeit der Druckmaschine leistungsmäßig übertreffen, um die Effizienz des Gesamtsystems durch das Beseitigen von Wartezeiten auf fertig gerechnete Druckjobs zu erhöhen. Laut HP biete die Leistung und Skalierbarkeit der Harlequin RIP-Technologie die besten Grundlagen zur Bewältigung dieser Herausforderung. Ein weiterer Vorzug sei die hohe Farbtreue, die durch das In-RIP-Farbmanagement in Harlequin erzielt werden kann. Dies sei speziell beim Druck von Logos sehr wichtig.

Hintergrundinfo:
Zur Drupa hatte Global Graphics eine neue, deutlich schnellere Generation des Harlequin-RIPs (Harlequin Host Renderer 3) vorgestellt. Für verkürzte Arbeitszeiten sorgen hier unter anderem die Funktionen Harlequin Varidata bei der Bearbeitung herkömmlicher PDF-Dateien mit variablen Datenelementen sowie Harlequin Parallel Pages, das die RIP-Verarbeitung einer Seite ermöglicht, während die vorherige Seite noch gerendert wird.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...