Weiterempfehlen Drucken

Heidelberg: Neue Speedmaster CD 102 um 10% produktiver?

Mit Preset-Plus-An- und -Ausleger und einer Reihe von Automatisierungskomponenten für Akzidenz- und Verpackungsdrucker
 

Speziell für den Verpackungsdruck gibt es bei der neuen Speedmaster CD 102 den Preset-Plus-Ausleger mit dem Trocknersystem Drystar Combination Carton mit zwei Einschüben für Infrarot/Heißluft und Heißluft.

Die neue Speedmaster CD 102 will die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) ab April dieses Jahres anbieten. Ausgestattet mit dem Preset-Plus-Ausleger und mit einem „umfangreichen Paket an Automatisierungskomponenten“, so der Hersteller, soll die neue CD 102 im 70 x 100-Format rund zehn Prozent produktiver sein als die bisherige Baureihe.

Zielgruppen sind laut Heidelberg Kunden, die klassische Werbematerialien, Verpackungen oder Etiketten produzieren. Erste Bestellungen sollen bereits aus China, Saudi-Arabien und Deutschland vorliegen. Laut Stephan Plenz, Vorstand Equipment bei Heidelberg, wurden über 50.000 Druckwerke von der Speedmaster CD 102 produziert. Die neue Maschine soll flexibler einsetzbar sein als die Vorgänger-Generation. Dabei reicht das Bedruckstoffspektrum von Dünndruckpapier mit 0,03 mm bis hin zu Karton mit bis zu 1,0 mm Stärke. Je nach Anforderung gibt es Modelle mit Lackierwerk, als UV-Variante, mit automatischen Wascheinrichtungen und dem Preset-Plus-Ausleger mit verschiedenen Verlängerungsmodulen und Trocknersystemen. So wurde beispielsweise der Drystar Combination Carton mit seinen beiden Einschüben für Infrarot/Heißluft und Heißluft speziell für die Anforderungen des Kartondrucks entwickelt. 

Mit dem Preset-Plus-Ausleger werden durch eine Vielzahl werksseitig hinterlegter Werte sowohl die Format- als auch die Lufteinstellungen automatisch vorgenommen. Der Drucker steuert die Bedienung des Auslegers über ein Touchbediendisplay mit Jogwheel. 

In der Grundausstattung ist bereits der Preset-Plus-An- und -Ausleger, der Plattenwechsler Autoplate und der Maschinenleitstand Prinect Press Center Compact enthalten. Über Prinect Easy Control wird das Farbmanagement gesteuert. Die neue Speedmaster CD 102 ist in den Prinect Workflow integrierbar und auch an das Farb- und Regelmesssystem Prinect Image Control anschließbar. 

Die neue Speedmaster CD 102 wird am Standort Wiesloch-Walldorf sowie für den asiatischen Markt am Standort Qinqpu in der Nähe von Shanghai produziert.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

LR Medienverlag und Druckerei investiert in Einstecksystem Flexliner

Cottbusser Medienhaus steigert Anzahl eingesteckter Produkte deutlich

Die LR Medienverlag und Druckerei GmbH, Cottbus, hat jüngst in eine Einstecksystem Flexliner von Müller Martini investiert. Mit der neuen Lösung hat das Medienhaus in der Lausitz das Beilagenwesen seiner Tageszeitung (Auflage: 80.000) und seiner zweiwöchentlich erscheinenden Anzeigenblätter (Auflage: 226.000 bzw. 250.000) laut eigenen Angaben deutlich effektiviert.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...