Weiterempfehlen Drucken

Heidelberg: Prinect Inpress Control 2 neu

Schnelleres Einrichten und zusätzliche Makulatureinsparungen durch verbesserte Farbregelung
 

Prinect Inpress Control 2 besteht aus einer spektralfotometrischen Messeinheit im letzten Druckwerk. Bei Schön- und Widerdruckmaschinen befindet sich eine weitere Messeinheit vor der Wendung.

Prinect Inpress Control, das spektralfotometrisch arbeitende Inline-Farbmesssystem der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg), misst und regelt Farbe und Passer bei laufender Produktion. Jetzt kündigt Heidelberg die nächste Generation des Systems an. Prinect Inpress Control 2 ist laut Hersteller ab sofort verfügbar. Es soll durch einen schnelleren Mess- und Regelalgorithmus nochmals die Rüstzeit und vor allem die Makulatur beim Einrichten deutlich verringern, so der Hersteller. Erstanwender berichten von weiteren 10 bis 20 Prozent weniger Makulatur und gesteigerter Produktivität, wie Heidelberg betont.

Das neue System Prinect Inpress Control 2 kann in die Baureihen der Speedmaster XL 75, SX 102, CX 102, XL 106, XL 145 und XL 162 integriert werden. Neuere Speedmaster-Maschinen mit Prinect Inpress Control seien laut Hersteller entspechend nachrüstbar. Das System wurde auf die Anforderungen industriell arbeitender Druckereien mit häufigen Jobwechseln und niedrigen Auflagen zugeschnitten. Dabei ergeben sich Einspareffekte vor allem durch eine intelligentere Regelung der Farbe zusammen mit verkürzten Messzeiten des Druckkontrollstreifens zu Auftragsbeginn, wie ausgeführt wird.

Automatisierte Register- und Qualitätsmessung ersetzt manuelle Eingriffe

Eine weitere Neuheit: die automatisierte Register- und Qualitätsmessung. Hierbei werden manuelle Eingriffe des Druckers durch einen automatisierten Prozess ersetzt. Qualitätsmessungen im Fortdruck können somit nicht mehr vergessen werden. Sie werden automatisiert angezeigt und den Qualitätsprotokollen bereitgestellt. Ein völlig neues Handspektralfotometer soll dem Drucker Vorteile in der Bedienung bringen. Neben der kabellosen Arbeitsweise – falls Bluetooth eingesetzt werden darf – wurde der Funktionsumfang nach Herstellerangaben deutlich ausgeweitet. Zu den bestehenden Grundfunktionen für Inpress Control 2 – beispielsweise zum Einmessen von Mustern – bietet das Gerät den kompletten Funktionsumfang eines vollwertigen Handmessgerätes an. Bei Bedarf kann der Drucker mit der Option  „Netprofiler“ die Farbkalibration des Handmessgerätes weiterhin selbstständig durchführen. 

Auch metallisierte und transparente Bedruckstoffe mit Deckweiß unter dem Druckkontrollstreifen lassen sich mit dem neuen Prinect Inpress Control 2 messen. Dies ist besonders für Verpackungs- und Etikettendrucker interessant. So können auch Sonderfarben direkt von einem Farbmuster abgenommen oder aus der integrierten Sonderfarben-Datenbank entnommen und geregelt werden, wie es weiter heißt. 

Das Inline-Farbmesssystem Prinect Inpress Control 2 besteht aus einer integrierten Messeinheit im letzten Druckwerk. Bei Wendemaschinen befindet sich eine zusätzliche Messeinheit im Druckwerk vor der Wendung. Die spektrale Messeinheit misst Skalenfarben, Sonderfarben und Passer im Druckkontrollstreifen bei jeder Geschwindigkeit. Schnelles Einrichten ist ein Effekt des neuen Systems und das Messen und Regeln bei laufender Produktion erhöht die Farbstabilität über die gesamte Auflage. Dazu muss die Druckmaschine weder beim Einrichten noch bei der Fortdrucküberwachung des Auflagendrucks gestoppt werden. Die Online-Verstellung der Farbzonen an bis zu zehn Druckwerken geradeaus oder im Schön- und Widerdruck ist möglich.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...