Weiterempfehlen Drucken

Heidelberg mit neuer Bogenstanze und Faltschachtelklebemaschinen

Ergebnis aus der Partnerschaft mit chinesischem Hersteller
 

Die neue Promatrix 106 CS stanzt und prägt mit einer Laufleistung von 8.000 Bogen in der Stunde.

Auf den Packaging Days am 26. und 27. November am Standort Wiesloch-Walldorf stellte die Heidelberger Druckmaschinen AG mehrere Lösungen für die Faltschachtelherstellung vor. Dazu gehörten die neue Bogenstanze Promatrix 106 CS sowie die weiterentwickelten Faltschachtelklebemaschinen Diana Smart 55 und Diana Smart 80 für mittlere Volumen. Beide Maschinentypen stammen aus der kürzlich geschlossenen Partnerschaft mit dem chinesischen Hersteller Masterwork Machinery Co. Ltd. (MK).

Für kleinere bis mittlere Produktionsvolumen soll sich die Bogenstanze Promatrix 106 CS eignen. Die Maschine stanzt und prägt mit einer Laufleistung von 8.000 Bogen in der Stunde. Sie richtet sich sowohl an Faltschachtelhersteller mit kleinen bis mittelgroßen Auflagen als auch an Akzidenzdruckereien, die gelegentlich Verpackungen produzieren. Verarbeitet werden Materialien von 90 bis 2.000 Gramm pro Quadratmeter. Wellpappe bis zu vier Millimeter Stärke kann ebenfalls verarbeitet werden. Mit ihrem Format von 760 x 1.060 Millimeter eignet sich die Promatrix 106 CS in der Weiterverarbeitung unter anderem als Ergänzung der Speedmaster XL 106.

Für mittlere Volumen sind die Faltschachtelklebemaschinen Diana Smart 55 und Diana Smart 80 ausgelegt, die die Diana-Familie erweitern. Die Zahlen in der Bezeichnung benennen dabei die maximal verarbeitbare Schachtelbreite in Zentimetern. Die Diana Smart 80 wird auf den Packaging Days für Längsnaht- und Faltbodenschachteln eigesetzt. Die ausgestellte Maschine ist kombiniert mit dem Diana-Inspection-Control-Modul und dem Diana-Braille-Modul für die Blindenschrift und wird Pharmaschachteln produzieren.

Die Diana Smart 55 ersetzt die Diana 45 und soll sich für Faltschachtelhersteller eignen, die kleine Schachteln für den Pharma- oder Kosmetikbereich in kleinen und mittelgroßen Auflagen herstellen. Auch diese Maschine kann optional mit dem Diana-Braille-Modul und dem Diana-Inspection-Control-Modul ausgestattet werden.

Für die beiden nuen Maschinen wurden die Komponenten aus der Diana-X-Serie so angepasst, dass sie nun einen kleineren Raumbedarf haben. Die Diana Smart ist auf einen maximalen Geschwindigkeitsbereich von 450 Meter pro Minute ausgelegt und produziert damit etwa 140.000 Schachteln pro Stunde. Zum Vergleich dazu produziert die Diana X über 200.000 Schachteln in der Stunde. Die Diana Smart ist modular aufgebaut.
Als Einstiegsmaschine in den Faltschachtelklebebereich bietet Heidelberg weiterhin den Easygluer 100 an.

Promatrix und Diana Smart stammen aus der kürzlich geschlossenen Partnerschaft mit dem chinesischen Hersteller Masterwork Machinery Co. Ltd. (MK) und werden exklusiv von Heidelberg vertrieben. Die in den letzten Jahren von Heidelberg entwickelten Technologien und Produkte im Bereich der Bogenstanz- und Faltschachtelklebemaschinen werden nach Angaben des Konzerns zukünftig von MK weiterentwickelt und in neuen Produkten eingesetzt. Mittelfristig soll sich das Produktportfolio weiter entwickeln.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Auf einen Blick: Das ist neu in Quark Xpress 2017

Kompaktes Video zeigt die wichtigsten Neuerungen im Überblick

Auch in diesem Jahr hat Quark Software Inc. eine aktualisierte Version seines Seitenlayout-Tools Quark Xpress herausgebracht. Die neuen Möglichkeiten von Xpress 2017 reichen erneut weit über eine einfache Produktpflege hinaus. Offensichtlich verfolgt Quark einen Plan: Alle gängigen Aufgaben, die bei der Seitengestaltung anfallen können, sollen auch direkt in Xpress möglich sein! Diesmal erhielt vor allem die Bearbeitung von platzierten Bildern einen ordentlichen Schub.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...