Weiterempfehlen Drucken

Heidelberger Druckmaschinen: Auf der Ipex wirtschaftliches und ökologisches Drucken im Fokus

Messemotto Hei Performance - Hei Value

Mit einem weiterentwickelten Produkt- und Lösungsangebot präsentiert sich die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) auf der diesjährigen Fachmesse Ipex, die vom 18. bis 25. Mai 2010 in Birmingham, Großbritannien, stattfindet. In Halle 8 stehen mit Heidelberg aktuelle Markttrends wie die schlanke und umweltgerechte Produktion für Druckereien im Vordergrund. „Die Kunden sind es von uns gewohnt, dass wir mit neuesten Technologien und einem umfassenden Dienstleistungsangebot ihre Wettbewerbsfähigkeit erhöhen“, sagte Bernhard Schreier, Vorstandsvorsitzender von Heidelberg, während der gestrigen Pre-Ipex-Pressekonferenz in Heidelberg und betonte: „Dieser Erwartung werden wir auch auf der Ipex gerecht werden".
Heidelberg präsentiert unter dem Motto Hei Performance - Hei Value sein Lösungsportfolio für die gesamte Wertschöpfungskette im Werbe- und Verpackungsdruck inklusive Workflowintegration, Verbrauchsmaterialien sowie Service- und Beratungsleistungen. Zudem zeigt das Unternehmen Möglichkeiten für neue Geschäftsoptionen bei den Themen Web-to-Print, Differenzierung durch kreative Printanwendungen und Short-Run-Printing.
Innerhalb des Druckerei-Workflows Prinect zeigt das Unternehmen ein verbessertes Farb- und Qualitätsmanagement sowie Module für eine höhere Transparenz. Vorgestellt werden eine Reihe von Neuerungen im Bereich der Farbmess- und Regelsysteme. Unter anderem soll eine neue Version des Prinect Pressroom Managers es dem Anwender erleichtern, den Drucksaal effektiv an die Druckvorstufe beziehungsweise an das Managementinformations-System (MIS) eines Drittanbieters anzubinden.
Im Bereich Druckvorstufe ist für Kunden des Suprasetters A 52 und A 75 zukünftig ein Dual-Top-Loader erhältlich, der den vollautomatischen Platteneinzug für zwei unterschiedliche Plattengrößen ermöglichen soll.
Anwendern der Speedmaster XL 105 steht am Ausleger künftig ein Non-Stop-System zur Verfügung. Somit soll das Stapelmanagement vom Bediener abgekoppelt sein und der Stapel direkt in die Weiterverarbeitung gelangen. Der zusammen mit anderen Speedmaster-Modellen bereits seit längerem verfügbare Clean-Star ist nun auch für die Speedmaster XL 75 erhältlich. Damit soll sich die Feinstaubbelastung im Drucksaal um bis zu 80 Prozent reduzieren lassen.
Im Bereich Short-Run-Printing präsentiert Heidelberg eine Speedmaster SM 52 Anicolor mit neuem Lackierwerk und Hochausleger mit dem neu entwickelten Trockner Dry-Star-Coating.
Im Bereich Folienveredelung präsentiert das Unternehmen ein Foil-Star-Modul, das erstmals eine Taktung beim Folientransport ermöglichen soll.
In der Weiterverarbeitung wird der neue Sammelhefter Stitchmaster ST 450 mit neu entwickelten Anlegern und dem neuen Streamfeeder für die automatisierte Beschickung gezeigt. Erstmals auf einer Messe zu sehen ist die neue pneumatische Doppelstromweiche an der Taschenfalzmaschine Stahlfolder TD-94. Der Cut-Manager von Polar soll jetzt die Online-Anbindung von Schnellschneidern an den Prinect-Postpress-Manager ermöglichen und damit die Integration in den gesamten Prinect-Druckerei-Workflow.
Im Zentrum des Messestandes können sich die Besucher über das Heidelberger Serviceangebot informieren, das einerseits auf die permanente Verfügbarkeit der Maschinen und andererseits auf eine gesteigerte Produktivität des Druckereibetriebs insgesamt abzielen soll.

Heidelberger Druckmaschinen AG http://www.heidelberg.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...