Weiterempfehlen Drucken

Heiler Software stellt Enterprise PIM Suite in der Version 5.3 vor

Standardschnittstelle für die E-Commerce-Lösung von ATG geschaffen

Die Enterprise PIM Suite von Heiler Software verfügt jetzt über eine Standardschnittstelle zur E-Commerce-Lösung von ATG. Zudem wurde die Systemperformance für große Sortimente weiter optimiert.

Heiler Software stellt seine Enterprise PIM Suite, die Händlern und Herstellern das Management aller Produktdaten in einer zentralen Quelle für alle Vertriebskanäle ermöglichen soll, in der Version 5.3 vor. Neu sind unter anderem die Standardschnittstelle für die E-Commerce-Lösung von ATG sowie eine verbesserte Systemperformance für große Sortimente und komplexe Prozesse.

Die PIM-Plattform umfasst die Übernahme, das Management und die Distribution von Produktinformationen. Mit dem neuen Standard-Adapter für ATG unterstütze man die internationalen Multichannel- und Multishop-Strategien seiner Kunden, so der Heiler-Vorstand. Neben ATG versorge Heiler Software aber auch die E-Shops von IBM, Intershop und Demandware mit Produktinformationen.

Mit jeder Website, Sprache, Lieferanten, Zielgruppe und Markenspezifika erhöhe sich die Komplexität des Handlings von Produktdaten, so die Heiler-Führung weiter. Um die komplexen Prozesse und immer größer werdenden virtuellen Sortimente effizient zu steuern, habe Heiler vor allem die Lastfähigkeit für Massendaten ausgebaut. Somit könnten jetzt mit der passenden Infrastruktur zahlreiche Import- und Exportprozesse sowie das parallele Bearbeiten von Massendaten von vielen Anwendern durchgeführt werden – bei konstant starker Systemleistung.
Zudem hat Heiler Software im direkten Austausch mit seinen Kunden die Bedienbarkeit der Enterprise-Lösung weiter verbessert. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Kohlhammer Druck etabliert Kompetenzcenter Digitaldruck

Schon im Februar wird eine Inkjet-Rollendigitaldruckmaschine des Typs Screen Truepress Jet 520 HD in Betrieb gehen

Kohlhammer Druck in Stuttgart ist eine bekannte Adresse in der deutschen Druckereilandschaft, besonders im Zusammenhang mit dem Bogenoffsetdruck. Jetzt soll der Digitaldruck weiter ausgebaut werden. Im Laufe des Jahres 2018 soll hier ein eigenes „Kompetenzcenter Digitaldruck“ entstehen. Vor diesem Hintergrund ist auch die Installation einer Inkjet-Rollendigitaldruckmaschine geplant. Schon im Februar wird eine Truepress Jet 520 HD von Screen ihren „Dienst“ in Stuttgart-Obertürkheim aufnehmen, wie Kohlhammer Druck jetzt bekannt gab.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Glauben Sie, dass der Digitaldruck 2021 einen Marktanteil von 50% oder mehr haben wird?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...