Weiterempfehlen Drucken

Heiler Software: Version 4.6 des PPM Premium Product Manager freigegeben

Integriertes Workflow-Management und medienneutrale Textformatierung

Die Heiler Software AG (Stuttgart) hat mit dem PPM Premium Product Manager 4.6 eine neue Version ihrer Product Information Management-Suite (PIM) auf den Markt gebracht, mit der Händler und Hersteller technischer Produkte die Gestaltung und Erstellung ihrer Printkataloge weiter verbessern, die Datenqualität steigern und den Import von Massendaten vereinfachen können sollen. Unter anderem werde die Pflege von variantenreichen Produktsortimenten erleichtert. Auf der Ebene der Produkte würden alle Marketingtexte wie Produktbeschreibungen und Merkmale nur einmalig verwaltet. Die Artikelvarianten zu einem Produkt würden sich laut Heiler dann nur noch durch technische Details wie beispielsweise Farbe oder Leistungsstärke unterscheiden. Eine Mehrfachpflege entfalle, eine Erleichterung in der Produktdatenpflege bringe ein WYSIWYG-Editor (What you see is what you get) mit sich, der die Texte des Anwenders im Original darstellt. Diese Texte würden jedoch trotzdem medienneutral verwaltet und für die automatische Verwendung in elektronischen oder gedruckten Katalogen aufbereitet.
Zudem soll mit der neuen Version die Zusammenarbeit mit Agenturen oder der unternehmensinternen Marketingabteilung erleichtert werden. So sollen Gestaltungsvorlagen für Kataloge direkt aus Adobe Indesign übernommen und für den automatischen Seitenaufbau mit Heiler PPM verwendet werden können.
Neben den neuen Funktionen im grafischen Bereich enthalte das neue Release ein breiter aufgestelltes Workflow-Management. Unterschiedliche Zugriffsberechtigungen für das Lesen, Löschen oder Ändern sowie die Abbildung klarer Arbeitsabläufe würden laut Heiler-Entwicklungsleiter Zoran Steko dazu dienen, die Datenqualität zu verbessern.
Mit dem nächsten Basis-Release 5.0 des Heiler Premium Product Managers ist im Sommer 2008 zu rechnen.

Heiler Software AG http://www.heiler.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Xeikon steigt mit der Panther-Technologie und der PX3000 in den UV-Inkjet ein

UV-Inkjet-Etikettendrucksystem Xeikon PX3000 feiert auf dem Xeikon Café seine Premiere

Gepard trifft auf Panther: Nachdem Xeikon vor zweieinhalb Jahren seine Toner-basierte Technologie "Cheetah" (Englisch für Gepard) vorgestellt hat, folgt nun der Einstieg in den Inkjetdruck. "Panther" heißt die im Rahmen des Xeikon Cafés vorgestellte neue Technologie, die erstmals in der neuen PX3000 zum Einsatz kommt. Das UV-Inkjetdrucksystem ist speziell für die Etikettenproduktion entwickelt worden und ergänzt im Etikettendruck-Portfolio des Herstellers die Trockentonersysteme der Xeikon-3000-Serie sowie der Xeikon CX3.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...