Weiterempfehlen Drucken

Herma: Neue Verpackungsanlage für schnellwachsendes Haftmaterialgeschäft

Das Investitionsvolumen für die zweite Ausbaustufe in Filderstadt beträgt rund 10 Mio. Euro

Die Herma-Geschäftsführer Sven Schneller (links) und Dr. Thomas Baumgärtner.

Der Selbstklebespezialist Herma hat für das schnellwachsende Geschäft mit Haftmaterial jetzt am Hauptsitz in Filderstadt bei Stuttgart eine neue vollautomatische Verpackungsanlage in Betrieb genommen. Die 10-Mio.-Euro Investition ist die zweite Ausbaustufe des modernen Beschichtungswerks II, das bereits 2008 die Produktion aufnahm. „Mit dem Start der neuen Verpackungsanlage betreiben wir jetzt am gleichen Standort zwei komplette, völlig unabhängig voneinander operierende Beschichtungswerke“, betonte Dr. Thomas Baumgärtner, Herma-Geschäftsführer und Leiter des Bereichs Haftmaterial. Denn auch das Beschichtungswerk I samt Schneide- und Verpackungsbereich hatte Herma in den letzten Jahren vollständig runderneuert. Herma-Geschäftsführer Sven Schneller: „Je nach Auslastung der Kapazitäten schafft das gesamte neue Beschichtungswerk II samt Schneide- und Verpackungsbereich bis zu 70 neue, hochmoderne Arbeitsplätze.“

Die neue Verpackungsanlage ist in einem 61 m langen, 20 m breiten und bis zu fünf Meter hohen Gebäudeteil untergebracht, der in zehnmonatiger Bauzeit entstand. Er wurde der bestehenden markant gewölbten Maschinenhalle vorgebaut. Ein wichtiges Element der Verpackungsanlage ist ein computergesteuertes Sortierlager. Dort werden die unterschiedlichen Haftmaterialrollen, die jeweils zu einer Kundenbestellung gehören, jetzt automatisch zu Türmen mit einer Höhe von bis zu zwei Metern und einem Gewicht von bis zu zwei Tonnen zusammengetragen. Pro Stunde können so 60 einzelne Türme auf Paletten mit Schrumpffolie verpackt und an den Versand übergeben werden. Das gesamte Investitionspaket dieser Ausbaustufe umfasst neben dem Verpackungsbereich auch zwei neue Schneidemaschinen, die in den nächsten Jahren noch um zwei weitere Anlagen ergänzt werden sollen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

International Paper ernennt neuen Country Manager DACH

Denis Tolj zeichnet für den Auf- und Ausbau des Bereichs UWF-Papiere verantwortlich

Der Papierhersteller International Paper hat Denis Tolj im April 2017 zum Country Manager DACH ernannt. In seiner neuen Position ist Tolj verantwortlich für den Auf- und Ausbau der Aktivitäten im Bereich ungestrichene, holzfreie Papiere (UWF) in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...