Weiterempfehlen Drucken

Hiflex stellt MIS Cloud Computing vor

Neue Dimension für MIS-Systeme

Die Architektur des Cloud-Computing-Systems von Hiflex.

Der Aachener Branchensoftware-Anbieter Hiflex bietet eine MIS-Cloud-Computing-Lösung für die Druckindustrie an. Das Hiflex Enterprise Cloud Computing soll es ermöglichen, von überall und zu jeder Zeit vollen Zugriff auf MIS über das Internet zu haben. Die Idee ist, das die Soft- und Hardware nicht vom Anwender selber unterhalten, sondern aus der "Wolke" angemietet werden kann.

Private Cloud, Public Cloud oder Hiflex Cloud

Jedes Hiflex-Kunden-System soll weiterhin eine separate Installation bleiben und nach wie vor individuell auf die Anforderungen und Bedürfnisse des Unternehmens angepasst werden. Signifikant für die Cloud-Computing-Lösung von Hiflex soll es sein, dass die Software nicht zwingend in einem externen Datenzentrum (Public Cloud oder Hiflex Cloud) installiert werden muss, sondern – klassisch wie bisher – auch im eigenen Haus (Private Cloud) betrieben werden kann. Laut Hiflex sollen die Betriebskosten und die Ausfallsicherheit bei der Wahl professioneller Datenzentren gerade für kleine und mittelständische Unternehmen sehr attraktiv sein, denn sie könnten von einer Infrastruktur profitieren, die sich in der Regel nur Großunternehmen leisten können. Die sogenannten „Total Cost of Ownership“ (TCO – Gesamte Anschaffungs- und Betriebskosten einer Lösung) sollen sich merklich reduzieren.

Reduzierter Aufwand, reduzierte Kosten

Der Hiflex-Cloud-Computing-Release ist laut Hersteller eine von Grund auf restrukturierte neue Version des MIS-Systems. Auch die Konfiguration des Hiflex-MIS wurde in die Rechenwolke portiert. Mit dem Release 2012 steht jetzt eine zentrale, browserbasierende Konfigurationsoberfläche bereit. Dort will der Hersteller Hiflex sogenannte „MIS Ressourcen“ zur Verfügung stellen, die Kunden per Drag-and-Drop zum eigenen System hinzufügen können. Zudem wurde die Ausgabe aller Dokumente auf Openoffice.org umgestellt. Die Umstellung auf diese kostenfreie und quelloffene Anwendung reduziert oder streicht laut Hiflex die Investitionskosten in Microsoft-Software gar komplett. Das Hiflex Cloud Computing kann von Windows, Macintosh oder Linux Arbeitsplätzen ausgeführt werden. Belief sich die Angebotssumme für ein 30-Mann-Unternehmen bisher auf etwa 60.000 Euro kann das gleiche Ergebnis – laut Anbieter Hiflex – nun mit weniger als 30.000 Euro erreicht werden. Damit soll das MIS-System gemäss Hiflex auch für viele kleine und mittlere Druckereien interessant sein, die bisher aufgrund der Implementierungskosten das System als zu teuer beurteilten.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...