Weiterempfehlen Drucken

Hirsch Printmedien investiert in neue Produktionshalle und Maschinen

Investitionskosten betrugen 2,5 Mio. Euro
 

Hirsch Printmedien hat in eine neue Produktionshalle und Maschinen investiert.

Die Druckerei Hirsch GmbH Printmedien aus Bretten bei Karlsruhe hat in eine zusätzliche Produktionshalle und neue Maschinen investiert. Wie der Betrieb berichtete, betrug die Investitionshöhe der Maschinen rund 2,5 Mio. Euro. Bereits im Dezember 2012 nahm Hirsch Printmedien die neue KBA Rapida 106, einen Screen-Plattenbelichter, eine Polar 137 N Plus-Schneideanlage und einen Heidelberger Zylinder im Format 64 x 90 cm in Betrieb. Durch die Investition in das neue Gebäude und die Maschinen kann der Betrieb nun im Mittelformat, statt wie bisher im Halbformat, drucken. Die neue Halle von knapp 1.000 m2  erweitere zudem die Kapazität auf 2.000 m2 . Laut Produktionsleiter und künftigem Geschäftsführer Mario Hirsch wurde die Kapazität somit „mehr als verdreifacht“.

Die Fünffarben KBA Rapida 106 mit Lackwerk und Wendung nach dem ersten Werk überzeugte die Druckerei durch ihren hohen Automatisierungsgrad, unter anderem mit Plattendirektantrieben für einen simultanen Plattenwechsel, heißt es in einer Mitteilung. Bei der Rapida 106 handele es sich um eine Produktionserweiterung. Die bereits laufenden Maschinen Manroland 505 und Ryobi 524 sollen weiterhin bestehen bleiben. Einrichte- und Fortdruckgeschwindigkeit können laut Hirsch auch im größeren Format beibehalten werden.
 
Insgesamt wurde nach Angaben des Betriebs für den Formatwechsel in sieben Maschinen investiert. Angefangen beim Plotter und einem neuen Proofsystem für die Druckvorstufe, weiter über eine CTP-Belichtungsanlage mit einem automatischen Multi-Loader für die drei Formatklassen, bis hin zu einem weiteren Stapelwender, einem größeren Zylinder mit 64 x 90 cm und letztendlich einer neuen Schneideanlage von Polar Mohr, die ebenfalls eine Erweiterung darstellt. Die vollwertige Anlage verfüge zusätzlich über einen Zuführstapel, einen RA-4-Rüttler und einen Transomat Abstapler.
 
Das Unternehmen sieht sich nach eigener Aussage als Full-Service-Dienstleister im Druckgewerbe und wurde 1986 von Wolfgang Hirsch gegründet. Mit rund 20 Mitarbeitern druckt es überwiegend Broschüren, Prospekte, Kataloge, Gebrauchsanweisungen, Geschäftsausstattungen, Bücher, Prospektmappen und verschiedene Produkte für den Verpackungsbereich für B2B-Kunden und Agenturen.
 
 
 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...