Weiterempfehlen Drucken

Höhere Dauerleistung und körperliche Entlastung

Druckhaus Ernst Kaufmann erwirbt eine Schneideanlage mit Basa
 

Neben der Wohlenberg 132 ist die Schüttelanlage Basa ein Bestandteil der Schneideanlage bei Kaufmann

Um den Maschinenpark immer auf dem neuesten Stand zu halten, investiert das Druckhaus Ernst Kaufmann GmbH & Co.KG regelmäßig in neue Maschinen und Systeme. So auch in diesem Jahr, als eine komplette Schneideanlage im Bereich der Weiterverarbeitung nach dem Druck ersetzt werden sollte. Die Entscheidung fiel letztlich für Produkte aus dem Hause Baumann Maschinenbau Solms.

Das Druckhaus Ernst Kaufmann GmbH & Co.KG wurde bereits 1816 gegründet. Es hat sich über die Jahrhunderte von der ursprünglichen Steindruckerei Kaufmann zu einem modernen industriellen Druckunternehmen mit heute 220 Mitarbeitern entwickelt. Geführt wird das Druckhaus Ernst Kaufmann in sechster Generation von seinem Ur-Ur-Ur-Ur-Enkel des einstigen Unternehmensgründers, Markus Kaufmann, und bietet seinen Kunden als moderne Rollen- und Bogenoffsetdruckerei die gesamte Bandbreite hochwertiger Druckerzeugnisse.

Dank des guten Kontakts zu Jens Döpper, Gebietsverkaufsleiter bei Heinrich Baumann, war Baumann-Wohlenberg von Anfang an in das Projekt involviert. Während der Projektierungsphase ergab sich die Möglichkeit, die Baumann-Wohlenberg Schneideanlage bei der Bertelsmann-Tochter Vogel-Druck in Höchberg unter Produktionsbedingungen zu besichtigen. Die dort installierte Schneideanlage mit einer automatischen Schüttelanlage Basa überzeugte Karl-Heinz Becker, Mitglied der Geschäftsleitung bei Druckhaus Kaufmann, sofort.

Im Mai 2015 wurde schließlich die neue Baumann-Wohlenberg Schneideanlage geliefert und installiert. Neben der Schneidemaschine Wohlenberg 132 ist das elementare Bestandteil der Anlage die automatische Schüttelanlage Basa. Es handelt sich um eine Basa der neuesten Generation, die mit einem System für den automatischen Palettenwechsel und zwei zusätzlichen Pufferplätzen für zu verarbeitende Stapel ausgestattet ist. Diese neueste Generation der Basa ist speziell für sehr hohe Leistungen ausgelegt. Auf Wunsch des Kunden wurde die komplette Schüttelanlage in eine Lärmschutzkabine eingehaust.

Die fertig geschüttelten Lagen werden mit Hilfe eines Zangensystems automatisch neben den Vordertisch des Schnellschneiders Wohlenberg 132 befördert. Der Bediener schiebt die Lage manuell in den Schnellschneider hinein und erledigt die jeweilige Schneidaufgabe. Die Abfallspäne werden direkt von der hauseigenen Absaugung erfasst und abtransportiert. Da für die fertig geschnittene Lage insgesamt drei Pufferplätze zur Verfügung stehen, kann das System auch dann weiterarbeiten, wenn der Bediener Zeit benötigt, um z. B. ein neues Schneidprogramm zu erstellen.

Die fertig geschnittenen Lagen werden vom Bediener auf den Tisch des Abladers überführt, der sie auf Knopfdruck kantengenau auf der bereit gestellten Palette absetzt. Das Schneidsystem arbeitet rund um die Uhr in drei Schichten mit jeweils einem Bediener. Aufgrund der spürbaren körperlichen Entlastung (dank der automatischen Schüttelanlage Basa) wird eine deutlich höhere Dauerleistung am System erreicht, als früher.

Verantwortliche und Bediener sind gleichermaßen überzeugt vom neuen System, das den Dauerbetrieb zuverlässig, schnell und exakt erledigt. Und selbst für den Notfall ist vorgesorgt: Über den sogenannten Remoteservice sind alle gelieferten Basa direkt mit dem Baumann-Service verbunden, so dass der Service nur einen Mausklick entfernt ist, falls es zu einer Störung kommt oder bei bedientechnischen Problemen sofort helfen kann.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

KBA: Drivetronic Plate Ident für Rapidas im Halb-, Mittel- und Großformat

Fehlerfreies Zuordnen von Druckplatten in der KBA-Bogenoffsetmaschine – Positionieren der Druckplatten per Plate Position Check

An Bogenoffsetmaschinen der Rapida-Baureihen von KBA erfolgt der Druckplattenwechsel meist vollautomatisch mit FAPC bzw. simultan mit Drivetronic SPC. Als höchste Automatisierungsstufe bei KBA-Maschinen gibt es an der Rapida 106 den fliegenden Jobwechsel (Flying Job Change). Für die richtige Position und Reihenfolge der Druckplatten in der Maschine sorgt dabei Drivetronic Plate Ident. Diese Automatisierungs-Option trägt zur weiteren Reduzierung der Rüstzeiten bei und bringt die Maschine nahezu ohne Korrekturen in die Auflagenproduktion. War Drivetronic Plate Ident bisher nur für Maschinen der Baureihen Rapida 106, Rapida 145, Rapida 164 und Metalstar 3 mit Drivetronic SPC verfügbar, gibt es dies Option ab sofort auch für diese Baureihen mit FAPC-Plattenwechsel. Die Halbformat-Maschinen Rapida 75 Pro und Rapida 76 können künftig ebenfalls mit dieser Automatisierungsfunktion für den FAPC ausgestattet werden.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...