Weiterempfehlen Drucken

Hubergroup: Neue Rezepturen und weitere migrations- und geruchsarme Lacke

Druckfarbenhersteller aktualisiert sein Produktprogramm an Dispersionslacken und Primern
 

Hier ein mit dem neuen Acrylac-MGA-Dispersionslack von Hubergroup produzierter Faltschachtelkartonbogen.

Der Druckfarbenhersteller Hubergroup bietet jetzt sein neues Dispersionslack-Sortiment Acrylac an. Mit der Überarbeitung der Angebotspalette wird durch die verbesserte Vielseitigkeit der Rezepturen ein umfassendes Programm, mit noch mehr migrations- und geruchsarmen Lacken verfügbar sein.

Das neue Sortiment soll die Übersicht über die Bestände einer Druckerei erleichtern und durch die vielseitiger einsetzbaren Standardlacke für einen Rückgang an Wechsel- und Reinigungsarbeiten an der Druckmaschine sorgen. Vielseitigere Produkte bedeuten eine geringere Anzahl von Produkten generell – ein Umstand, der dem Cashflow einer Druckerei zu Gute kommt. Neue Verkaufsbezeichnungen kennzeichnen die Verbesserungen und machen die Produkte leicht identifizierbar.

Neu sind einige Acrylac-Dispersionslacke und Primer auch in der strengen MGA-Qualität (Migrationsarmut). Dieser Qualitätsstandard, 2004 von der Hubergroup eingeführt, wird nach Angaben des Druckfarben-Herstellers durch strenge Rohstoffspezifikationen, Qualitätsanalysen und den Ausschluss von Kontaminationsrisiken erreicht. Nach einer anfänglich reduzierten Angebotspalette, werden nun deutlich mehr Sorten Dispersionslacke nach diesem Prozess gefertigt und geprüft, so die Hubergroup. Damit sei für Anwender von migrations- und geruchsarmen Systemen auch bei vielen Speziallacken die MGA-Sicherheit verfügbar. Alle Acrylac-MGA-Produkte eignen sich für die Herstellung lebensmittelkonformer Verpackungen und der Anwender erhält hierzu eine schriftliche Garantieerklärung, wie es von Seiten des Herstellers heißt.

Einer der ersten Anwender der neuen Lacke war die Color Gruppe in München. Für Wolfgang Huber, Geschäftsführer und Mitinhaber der Color Gruppe, bedeuten vielseitig einsetzbare Standardlacke eine Reduzierung der Wechsel- und Reinigungsarbeiten an der Druckmaschine und somit eine Kosten- und Zeitersparnis. Seine Drucker schätzen die Trocknungseigenschaften der neuen Lacke. Ebenso die Drucker eines weiteren Anwenders, des nordhessischen Verpackungsdruckers Wanfried-Druck Kalden GmbH. Bereits in die Testphase der neuen Lacke eingebunden, bestätigten Timo Kalwinsky und Stefan Weise, die beiden Leiter des Produktionsbereiches Druck, die guten Glanz- und Trocknungsergebnisse. Ein großer Vorteil für die beiden sei, dass dieser Hochglanzlack migrationsarm ist und somit für die Produktion von Lebensmittelverpackungen eingesetzt werden kann. Auch die Haptik komme nahe an UV-Lacke heran. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Kodak stellt die Prinergy Cloud vor

Cloud-Plattform mit Analytikfunktionen für Entscheider

Mit der neuen Prinergy Cloud stellt Kodak seinen Kunden eine Cloud-Plattform mit Analytikfunktionen zur Verfügung. Die Prinergy Cloud generiert aus Produktionsdaten in einem Kennzahlenmonitor dargestellte Berichte mit handlungsrelevanten Informationen, die fundierte unternehmerische Entscheidungen in Echtzeit ermöglichen sollen. Kunden sollen sämtliche Prinergy-Cloud-Dienste mit in den Betrieben vorhandener Workflows-Software von Kodak integrieren können. Durch die Reduzierung von Hardware- und Administrationsaufwand würden dadurch die Betriebskosten sinken, so der Hersteller.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...