Weiterempfehlen Drucken

Hunkeler Innovationdays: Canon will Besucher zu neuen Geschäftsideen inspirieren

Canon-Galerien, Fallbeispiele und Live-Produktion auf Rolle und Bogen
 

Canon wird auf den Hunkeler Innovationdays sowohl das Endlosdrucksystem Océ Colorstream 3900 wie auch das Bogendrucksytem Canon Imagepress C7010 VPS präsentieren.

Auf den Hunkeler Innovationdays (11. bis 15. Februar, Luzern) will Canon die Besucher dazu inspirieren und ermutigen, neue Geschäftsideen und Business-Modelle zu entwickeln. Dafür wird der Hersteller, der nach eigener Aussage den flächenmäßig größten Stand belegt, sowohl das Endlosdrucksystem Océ Colorstream 3900 wie auch die Bogendruckmaschine Canon Imagepress C7010 VPS präsentieren, auf denen direkt vor Ort das Messemagazin gedruckt werden soll.

 Das Herzstück des Standes werde die Océ Colorstream 3900 sein: das Flaggschiff unter den Endlos-Inkjetdrucksystemen von Canon arbeitet bei einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 127 m pro Minute und soll so konfiguriert sein, dass zwei verschiedene Anwendungsbereiche damit abgedeckt werden:

  • Roll-to-Roll mit Inline-Dokumentverarbeitung durch ein dynamisches Perforier- und Stanzmodul von Hunkeler, um unterschiedlichste Transaktions-/Direct-Mail-Dokumente darzustellen;
  • Roll-to-Fold zur Cut-/Stack-Inline-Produktion charakteristischer Buchblöcke für Offline-Softcover-Einbände und qualitativ hochwertige Broschüren.

Mit dieser Konfiguration der Océ Colorstream 3900 werden die Innenseiten des Messemagazins „Viscom Paper Report“ produziert, während das Cover auf einer Canon Imagepress C7010 VPS gedruckt wird. Diese Anwendung soll Graphics-Arts-Kunden die Vorteile der neuen Tintengeneration sowie der Workflow-Lösungen für die Produktion von Büchern und Vollfarb-Dokumenten aufzeigen. Produktivitätssteigerungen seien zudem durch die Möglichkeit des Druckens in Geschwindigkeitsrampen möglich. Canon wird auf seinem Stand außerdem die Océ Prisma Software für Transaktions- als auch Graphic-Arts-Anwendungen vorführen.

Inspiration durch Anwendungen

 Inspiration für neue Geschäftsideen sollen darüber hinaus die Canon-Galerien mit Applikationen sowie Fallstudien von Kunden geben. Als Antwort auf den wachsenden Bedarf an crossmedialen Kampagnen wird Canon zudem sein entsprechendes Portfolio in Form von Directsmile vorstellen. Damit soll gezeigt werden, wie sich Druck- und Digitalmedien miteinander kombinieren lassen. Vorgeführt wird auch die Web-to-Print-Anwendung, Digital Storefront von EFI, Allianzpartners von Canon.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

X-Rite, Esko und AVT mit Komplettlösung für Etiketten- und Verpackungshersteller

Gemeinsame Präsentation auf der Labelexpo Europe 2017 in Brüssel – mit Einstiegspaket für Markenartikler zur Verpackungsproduktion

X-Rite und dessen Tochtergesellschaft Pantone LLC wollen auf der Labelexpo Europe 2017 zusammen mit ihren Schwestergesellschaften Esko und AVT Etiketten- und Verpackungsherstellern eine gemeinsame integrierte Komplettlösung präsentieren.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...