Weiterempfehlen Drucken

Imacon bringt Kamerarückteil mit 16 Megapixel Auflösung

Neue Webseite online

Der dänische Hersteller Imacon gibt die Markteinführung des auf der Photokina in Köln vorgestellten digitalen Single-Shot-Kameraback »Ixpress« bekannt. In dem Rückteil kommt der 16-Millionen-Pixel-Chip von Kodak mit nur neun Mikron großen Pixeln zum Einsatz. Ixpress kann alle 1,5 Sekunden ein komplettes 16-Bit-Farbbild von 96 MB Größe aufnehmen, insgesamt sind bis zu 1.000 Bilder möglich. Ein vorformatiertes mobiles Speichermedium fasst mit seinen 40 GB Speicherkapazität bis zu 1.000 Bilder mit 96 MB Dateigröße, die sich auf die Festplatte des Rechners übertragen lassen. Imacon hat auf der mobilen Festplatte mit der sogenannten Imagebank zudem eine automatische Vorschaufunktion integriert, die von jedem Bild eine 72 dpi-Vorschau generiert und eine sofort nutzbare »Leuchttisch-Anwendung« für die umgehende Bildauswahl zur Verfügung stellt.
Fotografen, die für moiréfreie Stilllife-Aufnahmen höhere Auflösungen benötigen, können die Ixpress auch nachträglich zum Four-Shot-Back mit einer maximalen Bildkapazität von 384 MB aufrüsten. Das System ist kompatibel mit Mac OS9, OS X und der Windows-Plattform. Es lässt sich in Verbindung mit Hasselblad-, Mamiya-, Rollei- und Contax-Modellen sowie allen Fachkameras mit Hasselblad-Schnittstelle einsetzen. Darüber hinaus hat der Hersteller eine Webseite online gestellt, die sich ganz dem Rückteil widmet: ixpress.dk.

Imacon http://www.imacon.dk

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Download: Inkjet im Bogenformat

Wie Konica Minolta den B2-UV-Inkjet-Markt aufmischen will

Auf der Drupa 2016 feierte Konica Minolta die Markteinführung der KM-1. Die Maschine ist das Ergebnis einer Technologie-Partnerschaft mit Komori und soll den Inkjetdruck auf ein ganz neues Niveau heben.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...