Weiterempfehlen Drucken

„Imposer“: Automatisierte Ausschießlösung für Digital- und Offsetdruck

Manroland Web Systems und Ultimate Techno-Graphics stellen Entwicklungspartnerschaft vor
 

Das Team „Digital“ bei Manroland Web Systems mit (von links): Hildegard Heckl, Peter Schulmeister, Alexander Sailer, Matthias Beirer, Thomas Knaier und Andreas Elchlepp.

Es gibt eine neue Kooperative in der Lieferindustrie: Entwickler von Manroland Web Systems und der kanadischen Ultimate Techno-Graphics haben ihre Zusammenarbeit fixiert und arbeiten am Projekt „Imposer“. Das ist der Arbeitsname der Software, die künftig das jobspezifische und automatisierte Ausschießen übernehmen soll – im Digital- wie Offsetdruck.

„Masterq“ und „Workflow-Bridge“ nennen sich eigenentwickelte Software-Lösungen von Manroland Web Systems für den Digitaldruck. Sie steuern beispielsweise vollautomatisch digitale Finishing-Aggregate an und verwalten Jobs. 

Bei der derzeitigen Entwicklung kombinieren die Firmen ihr spezifisches Wissen: Manroland Web Systems lieferte die softwareseitige Grundlage für die Ausschießlogiken. Ultimate Techno-Graphics übernimmt exekutiv die Verarbeitung der Druckdaten. Die Software soll jobspezifisch ausgeschossene Daten liefern, die sowohl für Digital- als auch Offsetdruck aufbereitet sind. Wie beide Kooperationspartner übereinstimmend zum Ausdruck bringen, eignet sich die Software besonders für den Einsatz bei häufigen Auftrags- und Produktwechseln, im Bücherdruck genau wie in der Werbung oder im Zeitungsdruck-Bereich.

Den Unterschied zu branchenüblichen Ausschießlösungen erklärt Andreas Elchlepp, Produktmanager Software-Entwicklung Digitaldruck und Workflowlösungen bei Manroland Web Systems: „Die Software besitzt eine spezifische Logik. Die kennt und nutzt die produzierenden Aggregate, die verbesserten Produktionsprozesse und die Jobstruktur.“ Das zum Patent angemeldete Verfahren soll so ein Ausschießen ermöglichen, das genau auf die Druckjobs zugeschnitten ist. Diese Ausschieß-Software berücksichtigt die Anforderungen des Digitaldrucks und auch des Offset- und Hybriddrucks, da die Druckereien heute ihre Verfahren je nach Auftrag variieren. Der Nachdruck von Klein- oder Einzelauflagen via Print-on-Demand ist Usus. Die Aufrüstung mit digitalen Produktionsstraßen hin zu gemischten Produktionsumgebungen steht weit oben bei den Investitionen.

Die Lösung passt sich laut Andreas Elchlepp modular an bestehende Kundenanforderungen an, ist skalierbar und dynamisch für verschiedenste Produktionsumgebungen. Ultimate Techno-Graphics ist alles andere als ein Unbekannter im Bereich der Software-Entwicklung. Das Unternehmen erfand das digitale Ausschießen im Jahr 1989 mit der ersten Version von Impostrip.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Scodix E106 Enhancement Press: Die "Neue" von Scodix ist ab Dezember erhältlich

Druckveredelungssystem im B1-Format ist bei einer Open House von Gundlach Verpackungen zu sehen

Die Scodix E106, das digitale Druckveredelungssystem im B1-Format des israelischen Herstellers Scodix, wird ab Dezember 2017 kommerziell erhältlich sein. Das hat der Hersteller gerade bekannt gegeben. Neben dem Betakunden, der Gundlach Packaging Group in Oerlinghausen, werden erste Installationen in Europa und den USA im ersten Quartel 2018 erwartet. Die Scodix E106 wurde speziell für den Faltschachtelmarkt entwickelt und bietet verschiedene Druckveredelungsmöglichkeiten für kleine bis mittlere Auflagen. Zu sehen sein wird das Veredelungssystem im Dezember auch bei einer Open-House-Veranstaltung von Gundlach Verpackungen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...