Weiterempfehlen Drucken

Impressed: Standard-Einstellungen für den Alwan CMYK Optimizer

Beispielhafte Anwendungsbereiche für den Farbserver in drei Standard-Sets

CMYK Optimizer von Alwan ist ein hotfolder-basiert arbeitender Farbserver für unterschiedliche Aufgabenstellungen. Nach Herstellerangabe ermöglicht die Software eine sichere und schnelle Umwandlung von Druckdaten zwischen unterschiedlichen Farbräumen. Dabei können bestimmte Farben und Kanäle erhalten bleiben, etwa der Schwarzauszug oder Primär- und Sekundärfarben. Über die integrierte Device Link-Technologie sollen angelieferte Druckdaten auch an wechselnde Druckbedingungen oder Papiersorten angepasst und drucktechnisch optimiert werden können. Ein dritter Bereich ist eine bewusste Reseparation von Druckdaten bezüglich des Schwarzaufbaus mittels bekannter GCR- und Schwarzbreiten-Einstellungen sowie darüber hinausgehender Technologien für optimale Druckfarbeinsparung.
Das Handels- und Schulungsunternehmen für Softwareprodukte aus der Druckvorstufe, Impressed (Hamburg), bietet das Produkt als voll funktionsfähige Testversion für einen zeitlich befristeten Zeitraum an. Um schnell einen Einstieg in die Software zu finden, hat Impressed drei Standard-Sets mit vorkonfigurierten Einstellungen erstellt, die beispielhaft drei unterschiedliche
Anwendungsbereiche für den CMYK Optimizer repräsentieren:
- Farbkonvertierung von ISOcoated_ISOuncoated
- Beschränkung des Gesamtfarbauftrags von ISOcoated auf 320 Prozent
- Druckfarbeinsparung ISOwebcoated_SaveMedium
Das Set lässt sich inklusive aller Hotfolder-Einstellungen in der Testversion von CMYK Optimizer importieren, sodass man in wenigen Minuten bereits die ersten eigenen Druckdaten verarbeiten kann. Zusammen mit der Einstellungsdatei kommt auch eine Anleitung sowie eine ausführlich dokumentierte Beschreibung zu den drei Sets.

Impressed GmbH http://www.impressed.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

EFI, Enfocus und T.HE Consulting bieten Software-Bundle an

Paket aus Acrobat-Plug-in Pitstop Pro und "Print T.HE Check" für Druckereien, die mit Fiery-Druckservern arbeiten

EFI und Enfocus bieten im Rahmen einer Kooperation mit T.HE Consulting (Schwalmtal) ein Software-Bundle für Digitaldruckereien an, mit dem sich Druckaufträge schneller an die Maschinen übermitteln lassen sollen. Das Bundle ist exklusiv für Unternehmen verfügbar, die mit den digitalen Fiery-Druckservern arbeiten. Das Paket umfasst das Adobe-Abrobat-Plug-in Pitstop Pro von Enfocus und das Pitstop-Pro-Add-on "Print T.HE Check" von T.HE Consulting. Letzteres ist aktuell für Windows verfügbar – ein Release für Mac OS sei für das dritte Quartal 2018 geplant.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Glauben Sie, dass der Digitaldruck 2021 einen Marktanteil von 50% oder mehr haben wird?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...