Weiterempfehlen Drucken

Inca Digital Printers führt neues Produktionsanalysetool ein

"Inca Reporter Pro“ bietet die Analyse von Job-, Kunden- und Maschinenproduktionsdaten
 

Der "Inca Reporter Pro“ bietet die Analyse von Job-, Kunden- und Maschinenproduktionsdaten.

Mit dem "Inca Reporter Pro" hat der britische Hersteller von großformatigen Digitaldrucksystemen, Inca Digital Printers, ein Analysetool auf den Markt gebracht, das Geschäftsführern und Produktionsleitern einen besseren Überblick über die Produktivität der Druckmaschinen Inca Onset und Spyder geben soll. Der "Inca Reporter Pro" ermöglicht über eine browserbasierte Oberfläche den Zugriff auf produktionsrelevante, statische Daten, zeigt Kennzahlen an und erstellt verschiedene interne Managementberichte. So sollen sich Produktionspläne optimieren und die Effizienz in der Produktion verbessern lassen.

Wie der Hersteller erklärt, bietet der "Inca Reporter Pro" über ein bedienerfreundliches „Dashboard“ Job-, Kunden- und Maschinenproduktionsdaten – entweder dynamisch oder in voreingestellten Intervallen. Mehrere Benutzer können die Dashboard-Ansicht zur Anzeige ihrer bevorzugten Job-Metadaten individuell konfigurieren. Auf Basis mehrerer Suchkriterien wie Dateiname, Auftragsnummer oder Kundenname können Nutzer standardmäßige SQL-Datenbankabfragen vornehmen und die Suchergebnisse zur Aktualisierung der Anzeige auf ihrem Dashboard oder zur Erstellung von Berichten verwenden.

Das System kann, so Inca Digital Printers, bestimmte Daten wie die Betriebszeit einzelner Maschinen, die Produktivität (z.B. Anzahl der gedruckten Bogen und auftragsspezifische Produktionszeit) oder den Druckfarbenverbrauch pro Auftrag bereitstellen. Anwender sollen Produktionsberichte für eine einzelne Maschine auf Basis eines bestimmten Zeitraums erstellen oder jobrelevante Daten für einen einzelnen Kunden für Druckaufträge prüfen lassen, die auf verschiedenen Inca-Drucksystemen ausgegeben werden. Diese Daten ließen sich dann zur Verbesserung der Kalkulationsgenauigkeit und zur Unterstützung bei der Produktionsplanung von Druckaufträgen nutzen. Auf Wunsch lassen sich die Reporter-Pro-Daten in eine Excel-Tabelle, ein Kalkulations- oder sogar ein MIS-System importieren. Mithilfe dieser Funktion könne der Anwender die Daten in vorhandenen IT-Anwendungen bearbeiten.
Fujifilm, der weltweit exklusive Vertriebspartner von Inca, wird die Inca Reporter Pro Software mit allen neuen Inca-Onset-Drucksystemen sowie auch Print Run Controller von Inca, ein PPML-kompatibles Druckplanung- und Kollationierungsmodul, und die Option Inca Accelerator zur Optimierung der Produktivität anbieten.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Baumer HHS: Inliner-Klebstoffsystem zum Auftragen von oben und unten neu

„Inverto“ für die Beleimung von Außen- und Innenlaschen bei Wellpappen-Verpackungen

Ein neues Leimwerk für den kontaktlosen Klebstoffauftrag in Inlinern (FFG = Flexo Folder Gluer) bringt der in Krefeld ansässige Spezialist für Systeme für Klebstoffauftrag und Qualitätskontrolle, Baumer HHS, auf den Markt. Mit „Inverto“, so der Name des Systems, sollen Hersteller von Verpackungen aus Wellpappen sowohl im Zuge von Retrofits als auch bei Neumaschinen ihre Flexibilität erhöhen können. So erlaubt das System in der Wellpappenverarbeitung mit Inlinern durch schnellen Wechsel der Beleimung von oben nach unten das Verkleben von sowohl Innen- als auch Außenlaschen.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...