Weiterempfehlen Drucken

Individualisierte Plakatlösungen mit dem Pressjet von Scitex

Plakatdruckerei Kürten & Lechner erreicht mit Pressjet hohe Qualität und kurze Lieferzeiten

Die Firma Kürten & Lechner (Bergisch-Gladbach) verfügt über die erste Pressjet von Scitex als Beta-Site. Diese neue großformatige Digitaldruckmaschine hat ein maximales Druckformat von 162 mal 366 Zentimetern. Kürten & Lechner setzt die Maschine hauptsächlich zum Druck von Großplakaten und Verkaufsförderung, zum Beispiel Displays, ein. Mittlerweile druckt das Unternehmen zwischen 60 und 70 Prozent seiner kleinauflagigen Plakatproduktion auf der Pressjet. Die Maschine ist als Trommelmaschine ausgelegt, wobei die Zuführung des Bedruckstoffes, dazu zählen die unterschiedlichsten Papiere oder spezielle Folien, von Rolle erfolgt. Der Zuschnitt auf die benötigte Länge erfolgt in der Maschine. Die Pressjet kann bis zu 240 Quadratmeter pro Stunde und in einer Auflösung von 220 und 330 dpi drucken. Dabei kommen pigmentierte Tinten zum Einsatz, die selbst im Aussenbereich mehrere Jahre haltbar sind.

Scitex Vision Europe http://www.scitexvision.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Das Druckhaus baut Kapazitäten aus

Neue Heidelberg Speedmaster CX 102-5 LX bei Das Druckhaus Beineke Dickmanns in Korschenbroich

„Um den ständig steigenden Anforderungen der Kunden dauerhaft gerecht zu werden und dringend benötigte Kapazitäten hinzuzufügen“, wie es wörtlich bei Das Druckhaus Beineke Dickmanns GmbH heißt, hat das Unternehmen jetzt seinen Maschinenpark erweitert. Seit einigen Wochen ist eine Heidelberg Speedmaster CX 102-5 LX bei dem Korschenbroicher Betrieb im Einsatz.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...