Weiterempfehlen Drucken

Internet-Router

Cebit 2001: Ugate-3200P und Ugate-3300

Auf der Cebit 2001 stellt Umax unter anderem zwei Internet-Router vor: Ugate-3200P und Ugate-3300. Der Ugate-3200P ist ein integrierter High-Speed Internet-Gateway mit eingebauter Firewall und einem 7-Port 10/100M-Auto-Sense-Dual-Speed-Umschalter sowie einem eingebauten l-Port-Print-Server. Bis zu 253 Anwender haben simultan Internetzugang durch IP-Nummernvergabe des Cable/DSL-Account. Der UGate-3200P lässt sich nahtlos konfigurieren. Weitere Treiber oder Software fallen nach der Installation des TCP/IP-Protokolls weg. Möglich ist außerdem, den Zugang zu bestimmten URL-Adressen zu sperren, das Speichern von Reporten über die Internetaktivitäten der LAN-User und der dynamische Domain-Name-Service.
Der Ugate-3300 ist ein integrierte Breitband-Internet-Router sowie ein Druck-Server für 11Mbps drahtloses und 10/100Mbps Ethernet-LAN. Konfigurieren kann man das UGate-3300 über den Web-Browser von jedem Netzwerk-Rechner aus. Ein interessantes Features des Ugate-3300 ist die optionale Schnittstellen-Funktion zwischen kabellosen 802.11b-Geräten und dem Ethernet-LAN. Mac- und PC-Nutzer greifen simultan auf den Router zu.

Umax http://www.umax.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...