Weiterempfehlen Drucken

KBA: Achte Commander-CL-Anlage für Frankreich

Mediengruppe Ouest-France in Rennes erhält doppelbreite kompakte Achterturmrotation mit H-Druckeinheiten im Herbst 2014
 

Die flexible Modulbauweise der KBA Commander CL erlaubt eine individuelle Ausstattung und Nachrüstung bei veränderten Produktionsanforderungen.

Die größte französische Tageszeitung will ihr Druckzentrum am Hauptsitz modernisieren und gleichzeitig die Vierfarbkapazität, Effizienz und Wirtschaftlichkeit steigern. Vor diesem Hintergrund investiert die in Rennes/Frankreich ansässige Mediengruppe Ouest-France in die flexibel automatisierbare Commander CL 4/1 von Koenig & Bauer (KBA). 

Von den bislang verkauften acht KBA-Commander-CL-Anlagen mit insgesamt 242 Druckstellen ist die kürzlich bestellte, kompakte Achterturmrotation mit H-Druckeinheiten die erste in doppeltbreiter Ausführung mit einfachem Zylinderumfang. Sie soll im Herbst 2014 in Rennes die Produktion aufnehmen. Ouest-France ist heute mit einer täglichen Auflage von rund 800.000 Exemplaren und 50 Ausgaben die größte französische Tageszeitung. Der Stammsitz befindet sich in Rennes. Das Medienhaus ist in den Regionen Bretagne, Pays de Loire und Basse-Normandie verankert. Zur Sicherung der unternehmerischen Unabhängigkeit werden seit 1990 alle Anteile an Ouest-France von einem gemeinnützigen Unternehmen nach dem „Association loi 1901“ gehalten. Diese in der Zeitungsbranche einmalige Einrichtung handelt über ihre zivilrechtliche Gesellschaft SIPA. 1997 ging die Sonntagszeitung Dimanche Ouest-France an den Start. Ende 2005 wurden von der SIPA, die bereits im Besitz der Presse de la Manche war, die in der Region Pays de Loire erscheinenden Titel Le Courrier de l’Ouest, Presse-Océan und Le Maine Libre übernommen. Mit allen regionalen Tageszeitungen kommt die Gruppe SIPA – Ouest-France auf eine Auflage von rund 1 Million Exemplaren. Weiter gibt das Medienhaus über die Division Publihebdos überwiegend im Westen und Norden Frankreichs sowie im Großraum Paris 76 Wochenblätter mit einer Auflage von mehr als 490.000 Exemplaren heraus. Über die von ihrem Tochterunternehmen Sofiouest kontrollierten Gesellschaft Spir Communication (Publikumsmedien, Special-Interest-Zeitschriften, Websites, Distribution von Werbedrucksachen …) ist die Gruppe SIPA – Ouest-France an der Gratiszeitung 20 Minutes France beteiligt; Joint Venture-Partner ist hier die norwegische Schibsted-Gruppe.

Mit der bestellten Commander CL lassen sich pro Stunde 84.000 Broadsheet-Zeitungen mit bis zu 48 Seiten (davon 40 vierfarbig) in bis zu drei Heften drucken. Tabloidprodukte können bis zu 96 Seiten, davon maximal 80 vierfarbig, umfassen.

Die im Format 350 x 500 mm ausgeführte Anlage besteht im Wesentlichen aus fünf Achtertürmen für den 4/4-Druck, einer Mono-Druckeinheit, einem Klappenfalzapparat KF 5 mit Stranghefter und sechs Pastomat-Rollenwechslern. Durch automatisierte Umfangswechsel, automatisierte Rollertronic-Walzenschlösser, Farbversorgungs- und Farbwerkwaschanlagen, automatische Farb- und Schnittregisterregelungen und halbautomatische Plattenwechselsysteme reduzieren sich Rüstzeiten, Makulatur sowie Bedien- und Wartungsaufwand wesentlich, wie der Hersteller berichtet. Gesteuert wird die Commander CL 4/1 über Ergotronic-Leitstände neuester Generation inklusive KBA Easystart für das automatische Hochlaufen sowie Easyclean-up für das automatische Abrüsten. Über eine Prime-Schnittstelle erfolgt die Integration in das vorhandene Produktionsplanungs- und Voreinstellsystem.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neue Faltschachtelklebemaschine für Graphische Betriebe Kip

Visionfold 110 von Bobst produziert seit Ende Oktober

Im Rahmen umfangreicher Invstitionen, die in den vergangenen vier Jahren erfolgt sind, installiert das Druckunternehmen Graphische Betriebe Kip aus dem niedersächsischen Neuenhaus eine Faltschachtel-Klebemaschine Visionfold 110 vom Hersteller Bobst. Nachdem die neue Lager- und Logistikhalle im März 2016 fertiggestellt worden sei, sei nun ausreichend Platz vorhanden, um die neue Maschine in Betrieb zu nehmen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...