Weiterempfehlen Drucken

KBA: Achtfarben(Vier-über-vier)-Rapida im Großformat schafft 28 Mio Bogen pro Jahr

Amortisationszeit des Perfektors nur geringfügig über normaler Vierfarben

Im Werk Radebeul informierte die Koenig & Bauer AG Ende September nur wenige Tage nach der Abnahme der 1000. Rapida-Großformatmaschine über die Vier-über-vier-Produktion im Jumbo-Format 120 x 162 cm. Etwa 90 Vertreter von europäischen Druckbetrieben, die im hochvolumigen Akzidenz-, Magazin- und Bücherdruck tätig sind, nahmen an der Veranstaltung teil. Dabei wurde laut KBA deutlich, dass der Vier-über-vier-Druck bis zum 7er-Großformat mit den großen Perfektoren neben dem klassischen Anwendungsgebiet Bücherdruck inzwischen auch im Akzidenz- und Magazindruck Einzug gehalten hat.
Im Rahmen der Veranstaltung stellte Jürgen Veil, Leiter Marketing und Produktmanagement für Bogenmaschinen bei KBA, die aktuellen Neuheiten an den großformatigen Wendemaschinen vor. Dazu gehören Jackets für die Druckzylinder nach der Bogenwendung. Sie ermöglichen auch bei höherer Farbbelegung eine gute Druckqualität für die Lebensdauer der Maschine, wie Veil ausführte. Außerdem tragen die neuen Zylinderaufzüge zu einer Reduzierung der Waschzyklen bei. Durch die Reduzierung der druckfreien Korridore in Quantität und Breite vergrößere sich bei den Wendemaschinen im Format 120 x 162 cm die bedruckbare Fläche effektiv um 10 %.
Bei einer Achtfarbenmaschine für die Vier-über-vier-Produktion ergeben sich zudem gegenüber einer Vierfarben-Rapida 162 mit zweimaligem Bogendurchlauf erhebliche Rüstzeitvorteile. Pro Jahr können dadurch auf der Achtfarbenmaschine bei einer durchschnittlichen Auflagenhöhe von 5000 Bogen 2653 vierfarbige Schön- und Widerdruck-Jobs mehr produziert werden, unter dem Strich fast doppelt so viele. Im gleichen Zeitraum schafft die Achtfarben-Anlage 28 Mio. bedruckte Bogen, die Vierfarbenmaschine dagegen »nur« rund 15 Mio Bogen. Durch den Produktivitätsgewinn liege die Amortisationszeit der deutlich teureren Achtfarben- nur geringfügig über der einer Vierfarben-Rapida 162a, wie Veil betonte (siehe dazu auch DD Nr. 27/3.9.2009, Seite 30).

Koenig & Bauer AG (KBA) http://www.kba-print.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Baumer HHS: Inliner-Klebstoffsystem zum Auftragen von oben und unten neu

„Inverto“ für die Beleimung von Außen- und Innenlaschen bei Wellpappen-Verpackungen

Ein neues Leimwerk für den kontaktlosen Klebstoffauftrag in Inlinern (FFG = Flexo Folder Gluer) bringt der in Krefeld ansässige Spezialist für Systeme für Klebstoffauftrag und Qualitätskontrolle, Baumer HHS, auf den Markt. Mit „Inverto“, so der Name des Systems, sollen Hersteller von Verpackungen aus Wellpappen sowohl im Zuge von Retrofits als auch bei Neumaschinen ihre Flexibilität erhöhen können. So erlaubt das System in der Wellpappenverarbeitung mit Inlinern durch schnellen Wechsel der Beleimung von oben nach unten das Verkleben von sowohl Innen- als auch Außenlaschen.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...