Weiterempfehlen Drucken

KBA: Definierte Druckpressung vom Leitstand

Nip-Tronic sorgt für eine spielfreie Zylinderlagerung ohne Exzenter

Die von KBA gemeinsam mit Bosch Rexroth und dem Wälzlagerhersteller Ina entwickelte Nip-Tronic-Lagereinheit in einem geschlossenen, fettdichten Gehäuse erlaubt erstmals in der Geschichte des Offsetdrucks die Ferneinstellung der optimalen Druckpressung zwischen Platten- und Gummituchzylinder bzw. zwischen den gegenüber liegenden Gummituchzylindern bei Achterturmmaschinen vom Leitstand. Nip-Tronic sorgt für eine spielfreie Zylinderlagerung ohne Exzenter und die heute bei modernen Maschinen üblichen Mehrringlager. Ebenso kann auf Schmitzringe und die damit verbundene Wartung verzichtet werden. Eingesetzt werden bewährte Zylinderrollenlager, die spielfrei in vorgespannten Linearführungen verschiebbar sind.   
Die Einstellung der vordefinierten Druckkräfte erfolgt elektrohydraulisch bei »Druck an« mit anschließender Verriegelung. Dabei wird unabhängig vom aktuellen Zustand der Gummitücher automatisch die optimale Druckpressung kraftdosiert auf der Basis papierabhängig im Leitstand hinterlegter Sollwerte eingestellt. Stundenlange manuelle Justage-Arbeiten, die in der Praxis ohnehin nicht regelmäßig ausgeführt werden oder das bedruckstoffabhängige Wechseln von Unterlagefolien, können so ohne Abstriche an der Druckqualität unterbleiben. Gerade für Maschinen, die sowohl im Heatset- als auch im Coldsetdruck eingesetzt werden, ist KBA Nip-Tronic eine geeignete Lösung. Schließlich kann bei einem relativ rauen Zeitungspapier die optimale Druckkraft um den Faktor 3 höher liegen als bei einem hochwertigen gestrichenen Papier.   
Eine längere Lebensdauer für Lager, Druckplatten und Drucktücher durch optimierte Druckpressung, weniger Energieverbrauch und weniger Lagerschäden bei Papierwicklern sind weitere Vorteile dieser Innovation. KBA Nip-Tronic wird zunächst in die wasserlose Offsetrotation KBA Cortina integriert, kann aber künftig auch in konventionellen Nassoffsetmaschinen eingesetzt werden, sofern diese wie die Cortina über ölfreie Druckeinheiten verfügen.

KBA http://www.kba-print.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Folex: Gold- und Silberfolien für Metalleffekt-Etiketten

Hitzestabile und reißfeste Polyesterfolie Signolit SC 48 mit goldfarbener Beschichtung und Signolit SC 50 mit silberfarbener Beschichtung für Labels

Metalleffekte für Etiketten mit dem Laserdrucker oder Kopierer zu erzeugen, ist manchmal problematisch. Denn elektrostatische Drucksysteme arbeiten mit Ladung und sind deshalb nicht immer in der Lage, Metallfolien störungsfrei zu bedrucken. Hier gibt es verschiedene Abhilfemöglichkeiten. Eine Antwort auf diese Herausforderungen stellen die Folex-Produkte Signolit SC 48 und SC 50 dar, so der Folienspezialist Folex, der über Produktionsgesellschaften in der Schweiz (Schwyz) und in Deutschland (Köln und Erlangen) verfügt.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Verschenken auch Sie personalisiert gedruckte Produkte zu Weihnachten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...