Weiterempfehlen Drucken

KBA-Flexotecnica: Hybrid-CI-Rotation für den Verpackungsdruck

Neue Neo XD LR Hybrid für alle gängigen Flexo-Technologien wird auf der Drupa 2016 in Düsseldorf (31. Mai bis 10. Juni) vorgestellt
 

Der Druckturm der Neo XD LR ist für alle derzeit im CI-Flexodruck gängigen Farb- und Trocknungssysteme vorbereitet.

Mit der Neo XD LR Hybrid stellt die zur Koenig & Bauer-Gruppe (KBA) gehörende KBA-Flexotecnica S.p.A. auf dem 3.000 m² großen KBA-Drupa-Stand in Halle 16 (C47-1) eine neue CI-Flexo-Rotation vor. Sie ist für den Druck mit lösemittel- und wasserbasierenden Farben, sowie für strahlenhärtende Farbsysteme wie UV-LED und EB vorbereitet. Mit bis zu zwölf Farben, Abschnittlängen von 400 bis 1.200 mm, einer maximalen Bahnbreite von 1.650 mm und einer maximalen Druckgeschwindigkeit von 500 m/min eignet sich die Anlage für unterschiedlichste Produktionsanforderungen im flexiblen Verpackungsdruck, wie KBA-Flexotecnica aktuell meldet.

Nach Aussage des Herstellers ist die Neo XD LR angesichts ihrer Konfiguration im Bereich der Druckwerke und der Möglichkeit, auch nachträglich alternative Trockner-Technologien zu platzieren, als Hybridmaschine für die Verarbeitung von lösemittel- und wasserbasierenden, UV-LED- oder EB-Farben geeignet. Dabei sind sowohl der durchgehende Einsatz eines Farbsystems als auch Kombinationen verschiedener Farbsysteme auf dem zentralen Druckzylinder und in Inline-Folgeaggregaten für unterschiedlichste Bedruckstoffe von den üblichen Folien bis hin zu Papier und Karton möglich. Dadurch steigt laut Hersteller die Produktionsflexibilität.

Die neu konstruierte Druckeinheit verfügt über eine höhere Steifigkeit, um auch bei hohen Produktionsgeschwindigkeiten Vibrationen und andere negative Einflüsse auf die Druckqualität auszuschließen. Bei der Entwicklung der Evo XG (die XD LR Hybrid basiert auf den strategischen Prinzipien der aktuellen „X”-Baureihen Evo XD und Evo XG) lag ein starker Fokus auf der Arbeitssicherheit für die Bediener. So wurden die Schutze hinsichtlich Zugänglichkeit und Handling neu konzipiert. Dabei kommen transparente und gesicherte Türen aus Schutzglas zum Einsatz. Auch der Wechsel der Rasterwalzen- und Druck-Sleeves auch bei großen Bahnbreiten und Drucklängen soll noch einfacher und schneller vonstatten gehen.

Ergonomie und Energiemanagement

Eine neue Lösung für die Herausnahme der Zwischentrockner zwischen den Druckwerken, eine neue Zugangstür zur Zentralzylinderreinigung und die schlauchlose (Pipeless) Farbversorgung der Kammerrakel sollen Wartungsarbeiten einfacher und schneller machen.

Laut KBA-Flexotecnica ermöglichen neue Lösungen im Bereich der Elektronik, Steuerungs- und Automatisierungstechnik noch mehr Effizienz und Bedienungsfreundlichkeit an der neuen Neo XD. Zwischen den Arbeitsebenen verschiebbare Touchscreen-Bedienpanels für die Daten- und Befehlseingabe erleichtern die Interaktion zwischen Mensch und Maschine.

Ein überarbeitetes ESP (energy saving package) mit elektrischen und elektronischen Komponenten der neuesten Generation, das verbesserte Belüftungssystem mit energiesparender Luftrückgewinnung und ein neues Waschsystem mit integrierter Viskositäts-Kontrolle sollen zur Energieeinsparung und Entlastung der Umwelt ohne Produktivitätsabstriche beitragen. Darüber hinaus verfügt die Neo XD LR über verschiedene Einrichtungen zur Minimierung der Makulatur in der Hochlauf- und Produktionsphase.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Focus Label Machinery: D-Flex für gedruckte und inline rotativ gestanzte Etiketten

Grafische Systeme Volker Schischke Handelsgesellschaft mbH (GS) zeigt in Brüssel Etikettentechnik der Firmen Focus Label Machinery und Link Label Machinery

Auf der Labelexpo Europe 2017 in Brüssel will GS (Meerbusch) Exponate der von ihr vertretenen Hersteller Focus Label Machinery und Link Label Machinery zeigen. Focus aus UK (Stand 7D25) bringt mit der D-Flex eine kompakte Lösung zur Herstellung von in einem Arbeitsgang digital gedruckten und rotativ gestanzten Etiketten auf den Markt. Die taiwanesische Link Label (Stand 4C30) stellt die neue digitale Etiketten-Finishing-Maschine L 330 H vor.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...