Weiterempfehlen Drucken

KBA: Lange Wendemaschine mit Lack für L/M/B Louko in Nürnberg

Investition in KBA Rapida 106 mit neun Farbwerken, Lackturm und Bogenwendung
 

Das Management von L/M/B Druck und KBA-Deutschland vor einer ähnlich ausgestatteten langen Rapida 106 auf der Drupa 2016.

Die aus den Unternehmen Louko, Mandelkow und Bollmann formierte L/M/B Louko in Nürnberg will im Spätherbst eine lange Rapida 106 mit neun Farbwerken, Lackturm und Bogenwendung für die Vier-über-fünf-Produktion sowie Auslageverlängerung in Betrieb nehmen. Mit der bis zu 18.000 Bogen/h schnellen, langen Wendemaschine sollen überwiegend Magazinumschläge produziert werden.

Bei Louko hat der Druck auf Rapidas Tradition. Denn schon der Unternehmensgründer produzierte mit diesen damals noch im KBA-Stammwerk in Würzburg hergestellten Bogenmaschinen. Bis zu vier Rapidas im B2-Format waren parallel im Einsatz. 2011 erfolgte der Umstieg ins 3b-Format. Die neue Rapida wird 18.000 Bogen/h laufen können. Die für Sprachwechsel in der Umschlagproduktion und unterschiedliche Regionalausgaben unabdingbaren schnellen Jobwechsel werden durch parallele Rüstprozesse erleichtert. Die derzeit eingesetzten Maschinen laufen bereits am Limit. Von der Rapida 106 erwartet die Geschäftsleitung ein deutliches Leistungsplus und eine Kapazitätserweiterung von rund 40 auf 60 bis 65 Mio. Bogen im Jahr.

Der Markt bietet wieder ausreichend Druckaufträge, obwohl es in Nürnberg vor einigen Jahren nicht so rosig aussah. Die Geschäftsführer Dennis Haan und Oliver Stapfer spüren einen Wandel. Mit den immer noch großen Tiefdruck-Kapazitäten und der Nähe zu den tschechischen Finishing-Standorten hat sich Nürnberg aus ihrer Sicht zu einem interessanten Druckstandort entwickelt. Weiterverarbeitung und Versand erfolgen oft im Nachbarland, um Kosten zu sparen.

L/M/B Louko produziert zu einem hohen Prozentsatz Umschläge für Zeitschriften und Magazine wie den Kicker oder die Wirtschaftswoche. In diesem Geschäft spielt Zeit eine entscheidende Rolle. Um 16 Uhr treffen die Daten ein und um 3.00 Uhr nachts gehen die ersten Umschläge zum Weiterverarbeiter.

Louko ist heute der Mutterbetrieb von L/M/B Druck, einem Zusammenschluss mit den Druckereien Mandelkow in Herzogenaurach und Bollmann in Zirndorf. Jeder der drei Betriebe hat seine eigenen Stärken. Louko steht für größere Auflagen im Offsetdruck und die Umschlagproduktion. Bei Mandelkow entstehen klassische Werbedrucksachen in kleinen und mittleren Auflagen. Der Fokus bei Bollmann liegt auf hochwertigen Veredelungen und ausgefallenem Service.

Unter der Dachmarke L/M/B Druck erwirtschaften 95 Mitarbeiter einen Umsatz von 12 Mio. Euro. 45 Mitarbeiter davon sind bei Louko im Dreischichtbetrieb tätig. Für Produktion und Lager stehen in Nürnberg 5.000 qm zur Verfügung.

Großen Wert legen die Fachleute von L/M/B Druck auf ökologische Druckprozesse. Zu ihren Kunden gehört auch die Umweltbank in Nürnberg. Gefahrstoffe sind aus dem Druckprozess verbannt, auch der Alkohol. Auf eine Klimatisierung und Luftbefeuchtung der Produktion wird bewusst verzichtet, um Energie und das knappe Gut Wasser zu sparen. Zertifizierungen nach EMAS und FSC liegen vor. Oliver Stapfer kümmert sich zusammen mit einem Umweltbeauftragten um die ökologische Optimierung aller Prozesse und achtet darauf, dass freiwillig mehr getan wird, als der Gesetzgeber vorschreibt. Das Unternehmen ist übrigens zum „Top-Innovator des Jahres 2016“ gekürt worden.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Komori Lithrone GX44RP neu: Schön- und Widerdruck ohne Bogenwendung

Japanischer Druckmaschinen-Hersteller erweitert seine Lithrone-G-Baureihe um eine Maschine im vergrößerten Format 4

Die Komori Corporation hat ihre Lithrone-G-Baureihe nach der GX40RP nun mit der GX44RP erweitert. Auch diese Bogenoffset-Druckmaschine ist für Schön- und Widerdruck ohne Bogenwendung entwickelt worden. Sie kann ein breites Spektrum an Substraten verarbeiten und soll identische Schön- und Widerdruckqualität liefern, wie Komori aktuell meldet. Die für den puderfreien H-UV- oder UV-Betrieb konzipierte Baureihe ist mit dem integrierten Steuersystem KHS-AI ausgestattet und druckt bis zu 15000 Bogen pro Stunde.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...