Weiterempfehlen Drucken

KBA: Neue Druck- und Kaschierlösungen für Kunststoff-Verpackungen

KBA-Kammann GmbH und KBA-Flexotecnica S.p.A. präsentieren gemeinsam auf der K 2016 in Düsseldorf
 

Mit der neuen Evolam präsentiert KBA-Flexotecnica auf der K eine neue Beschichtungs- und Kaschierungsmaschine für flexible Verpackung

Vom 19. bis 26. Oktober 2016 findet in Düsseldorf erneut eine Leitmesse statt: Die K 2016 öffnet für Aussteller und Besucher aus der Kunststoff-, Kautschuk- und Verpackungsindustrie ihre Pforten. Unter den mehr als 3000 Ausstellern präsentieren auch zwei KBA-Gesellschaften, die KBA-Kammann GmbH aus Bad Oeynhausen, und KBA-Flexotecnica S.p.A. aus dem italienischen Tavazzano, auf einem gemeinsamen Stand in Halle 4 (Nr. B11+B13) ihre Druck- und Veredelungslösungen für flexible Verpackungen und Hohlkörper. Seit vielen Jahren sind die beiden Tochtergesellschaften der Koenig & Bauer AG (KBA) Aussteller auf dieser großen und internationalen Kunststoffmesse.

Neuheiten für die Hohlkörper-Direktdekoration

Für die KBA-Kammann GmbH mit ihren Sieb-, Heißpräge- und Digitaldruckanlagen für die Direktdekoration von Premium-Hohlkörpern aus Glas, Kunststoff und Metall ist der Kunststoffmarkt seit jeher ein wichtiges Geschäftsfeld. In diesem Jahr nutzt das Unternehmen die Messe für die Weltpremiere der neuen K20-Familie zum Einsatz in der Direktdekoration. Darüber hinaus zeigt KBA-Kammann das Potenzial seiner K15-CNC-Baureihe, wie zum Beispiel Hochleistungs-Ein-/Ausgaberobotik, modernste Kameratechnik für die flexible und präzise Passerung unterschiedlichster Artikelformen, Konus-Siebdruck, Heißprägen im Hub- oder Abrollprägemodus, Artikelbodenbedruckung/-kennzeichnung und kontaktloser Digitaldruck auf Hohlkörpern aus Glas, Kunststoff und Metall. Die Möglichkeiten der in Düsseldorf ausgestellten Maschinen werden durch Drucksimulation dargestellt.

Die Direktdekoration im Siebdruck ist sehr preissensitiv und hat in den letzten Jahrzehnten starke Konkurrenz durch andere aufkommende Dekorationsverfahren wie Flexo, Offset oder Etikett erhalten. KBA-Kammann will daher sein Geschäft verstärkt auf Digitaldrucktechnik und Hybrid-Anwendungen ausweiten. Durch die Möglichkeiten des Digitaldrucks in Sachen Individualisierung, Personalisierung, kleinere Losgrößen usw. sieht das Unternehmen gute Ansatzpunkte in Märkten, wo aktuell noch andere Verfahren dominieren.

Drucken, Beschichten und Kaschieren

Auch die mit ihren CI-Flexorotationen im Druckmarkt für flexible Verpackungen tätige KBA-Flexotecnica S.p.A. ist auf der K seit den späten 1990er-Jahren immer wieder als Aussteller zu finden. Im Juni 2016 zeigte die neue Flexo-Rotation Neo XD auf der Drupa Hochqualitäts-Druck mit wasserbasierenden Farben auf Folien für Lebensmittelverpackungen. Vier Monate später steht auf der K mit der Kaschierungsmaschine Evolam eine weitere Premiere an. Die Evolam ermöglicht den effizienten Einsatz lösemittelfreier Klebstoffe. Zum schnellen ROI sollen die neu entwickelte Technologie für den gleichförmigen Klebstoffauftrag geringer Klebstoffmengen über die gesamte Materialoberfläche und die optimierte Bahnspannungskontrolle beitragen.

In einer geplanten weiteren Entwicklungsstufe soll mit der Evolam der gleichzeitige Auftrag verschiedener Klebstoffe oder Lacke möglich sein: traditionell mit lösemittel- oder wasserbasierenden Klebstoffen sowie in naher Zukunft mit neuen Lösungen auf der Basis von EB- und UV-Beschichtungen und -Kaschierungen. Spezialisten von KBA-Flexotecnica werden Interessenten vor Ort entsprechend beraten.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Das Druckhaus baut Kapazitäten aus

Neue Heidelberg Speedmaster CX 102-5 LX bei Das Druckhaus Beineke Dickmanns in Korschenbroich

„Um den ständig steigenden Anforderungen der Kunden dauerhaft gerecht zu werden und dringend benötigte Kapazitäten hinzuzufügen“, wie es wörtlich bei Das Druckhaus Beineke Dickmanns GmbH heißt, hat das Unternehmen jetzt seinen Maschinenpark erweitert. Seit einigen Wochen ist eine Heidelberg Speedmaster CX 102-5 LX bei dem Korschenbroicher Betrieb im Einsatz.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...