Weiterempfehlen Drucken

KBA: Neue Kompaktmaschine auf der Ipex

KBA Genius 52 im GTO-Format

Den im November vergangenen Jahres mit der Digital-Bogenoffsetmaschine 46 Karat (Format 36 mal 46 Zentimeter) begonnenen Einstieg in die weltweit stark verbreitete A3+-Formatklasse verstärkt Koenig & Bauer zur Ipex mit der Weltpremiere der KBA Genius 52 im GTO-Format 36 mal 52 Zentimeter. Mit der im Vergleich zu anderen Maschinen ungewöhnlich kompakten Vier- oder Fünffarben-Maschine Genius 52 – sie benötigt auch in der Fünffarben-Version nur rund neun Quadrameter Fläche inklusive Schalt- und Temperierschränke – will KBA grafische Unternehmen ansprechen, die bereits über CTP verfügen oder noch mit Analog-Platten arbeiten und farbige Kleinauflagen schnell und wirtschaftlich mit guter Qualität, minimalster Makulatur und unkomplizierter Maschinenbedienung produzieren möchten.
Wie die Digital-Bogenoffsetmaschinen 74 und 46 Karat arbeitet die Genius 52 im wasserlosen Offsetverfahren. Die vier oder fünf Druckwerke (später auch Vierfarben mit Dispersions-Lackwerk) sind V-förmig um einen zentralen Druckzylinder angeordnet. Jeder Bogen wird so in einem Greiferschluss ohne Übergaben registerhaltig bedruckt. Wie die 74 Karat verfügt auch die Genius 52 über zonenschraubenlose Farbwerke mit Rasterwalze und Kammerrakelsystem. Gleich große Durchmesser für Rasterwalze, Auftragwalze, Platten- und Gummituchzylinder sollen einen schablonierfreien Druck garantieren. Das Justieren von Farbwalzen ist nicht mehr erforderlich.
Die auch als Fünffarbenmaschine nur etwa vier Tonnen schwere Genius 52 ist als Allrounder für unterschiedliche Bedruckstoffe von Papier über Karton bis hin zum Druck auf Plastik und Folien (in Verbindung mit UV-Ausstattung) mit bis zu 0,8 Millimeter Stärke ausgelegt. Der automatische Platteneinzug (eingesetzt werden können wasserlose CTP-Platten von Presstek, KPG oder Toray und die bewährte wasserlose Analog-Platte von Toray), Umfangsregister- und Bedruckstoffstärke-Einstellung von der Bedienkonsole und die automatische Gummituchwascheinrichtung erlauben den Auftragswechsel bei einer Vierfarbenmaschine in nur etwa fünf Minuten. Die Farbwerk- und Plattenzylindertemperierung von Technotrans gewährleistet konstante Druckbedingungen bei unterschiedlichen Auflagenhöhen. Hergestellt wird die Genius 52 als KBA-OEM-Produkt bei der Metronic AG in der Nähe des Stammwerkes der Koenig & Bauer AG in Würzburg.

KBA Koenig & Bauer AG http://www.kba-print.de/de/news/unternehmen-investor/2002-02-05-00/index-print.html

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Digitale Buchlinie von Müller Martini und Hunkeler geht nach China

Vertragsunterzeichnung auf den Hunkeler Innovationdays

Eine digitale Softcoverproduktionslinie von Müller Martini und Hunkeler fand auf den Hunkeler Innovationdays einen Käufer. Noch auf dem Messestand in Luzern unterzeichnete die chinesische Druckerei Hucais Printing den Vertrag über zwei Klebebinder Vareo und einen Dreischneider Infinitrim von Müller Martini. Bei beiden Maschinentypen handelt es sich um eine Premiere für den chinesischen Markt.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...