Weiterempfehlen Drucken

KBA: Neues Zentrum Thermisches Spritzen nimmt Betrieb auf

Hallenneubau im KBA-Werk Radebeul jetzt abgeschlossen
 

KBA-Bogenoffsetwerk Radebeul: Das Zentrum Thermisches Spritzen ist nun komplett fertiggestellt.

Im Bogenoffsetwerk Radebeul der Koenig & Bauer AG (KBA) hat in den vergangenen Tagen das neue Zentrum Thermisches Spritzen planmäßig die Produktion aufgenommen. Damit ist der Neubau einer 2.000 qm großen Fertigungshalle inklusive der Straßenanbindung nun komplett fertiggestellt. Zwei Plasmaspritzanlagen (APS) und eine Hochgeschwindigkeitsflammspritzanlage (HVOF) sind bereits in Betrieb. Eine weitere APS soll bis Ende Mai in die neue Halle umgesetzt werden.

Bei der neuen Halle handelt es sich laut KBA um die umfangreichste Baumaßnahme am Standort seit Jahren. Mit der Investitionssumme von etwa 4 Mio. Euro will der Druckmaschinenhersteller nach eigener Aussage „ein klares Zeichen zur Stärkung des sächsischen Werkes für Bogendruckmaschinen setzen.“

Die Halle wurde gemäß der neuen Energieeinsparverordnung EnEV gebaut. Ein Kernelement bei der Ausstattung ist die Wärmerückgewinnung aus der Abluft der Beschichtungsanlagen zur Vorwärmung der Zuluft. Die Halle ist ebenfalls vollständig klimatisiert. Somit wird auf umweltfreundliche Art ein stabiles Raumklima erzeugt. Effiziente LED-Lichtbänder bewirken im Vergleich zu klassischen Leuchtmitteln eine Energieeinsparung von bis zu 70 Prozent. Daneben stellt die EnEV besondere Ansprüche an eine effiziente Wärmedämmung der Halle, die ebenso umgesetzt wurden. Auch wenn die neue Fertigungshalle wie ein Anbau aussieht, entstand sie losgelöst von der riesigen Montagehalle und bildet dadurch einen eigenen Brandabschnitt.

Im Umfeld des Hallenneubaus waren weitere Baumaßnahmen erforderlich. Trink- und Abwasserleitungen aus den 1970er-Jahren wurden ausgetauscht und in bis zu 6,50 Metern Tiefe neu verlegt. Eine neue Werkstraße ist im Bereich der Halle entstanden sowie eine moderne Gasfarm, die das Zentrum Thermisches Spritzen mit Argon, Wasserstoff sowie mit Brennstoffen versorgt.

Der Hallenneubau bleibt nicht die einzige Baumaßnahme bei KBA in Radebeul. In Verbindung mit einer neuen Südzufahrt für Lkw werden auch einige Straßen auf dem Werksgelände neu gebaut. Hinzu kommen Umbau- und Modernisierungsarbeiten auf über 3.400 qm Fläche in der bestehenden Montagehalle.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Baumer HHS: Inliner-Klebstoffsystem zum Auftragen von oben und unten neu

„Inverto“ für die Beleimung von Außen- und Innenlaschen bei Wellpappen-Verpackungen

Ein neues Leimwerk für den kontaktlosen Klebstoffauftrag in Inlinern (FFG = Flexo Folder Gluer) bringt der in Krefeld ansässige Spezialist für Systeme für Klebstoffauftrag und Qualitätskontrolle, Baumer HHS, auf den Markt. Mit „Inverto“, so der Name des Systems, sollen Hersteller von Verpackungen aus Wellpappen sowohl im Zuge von Retrofits als auch bei Neumaschinen ihre Flexibilität erhöhen können. So erlaubt das System in der Wellpappenverarbeitung mit Inlinern durch schnellen Wechsel der Beleimung von oben nach unten das Verkleben von sowohl Innen- als auch Außenlaschen.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...