Weiterempfehlen Drucken

KBA: Rapida-Anleger zukünftig mit vier AC-Servoantrieben

Vorderkantensensor ermöglicht kontinuierlichen Stabelhub ohne Rucken

Nach mehrjähriger Entwicklung werden seit Sommer dieses Jahres die Rapida-Bogenoffsetmaschinen der Koenig & Bauer AG (KBA) im Mittel- und Großformat mit elektro-nisch gesteuerten Servoantrieben ausgestattet. KBA ist nach eigener Aussage der erste Druckmaschinenhersteller, der diese Lösung in Serie auf den Markt bringt. Vier elektronische Einzelantriebe (AC-Servo-Antriebe) regeln jetzt die Bewegungsabläufe des Anlegers. Hierzu zählt der Antrieb des Saugbändertisches mit Verlangsamung, der Antrieb des Bogentrenners sowie des Hauptstapels mit kontinuierlichen Stapelhub und bei Nonstop-Betrieb der Antrieb des Hilfsstapels mit selbstlernendem, kontinuierlichen Stapelhub. Durch das neue Antriebskonzept wird laut Hersteller die bisher übliche Kardanwelle als Verbindung zwischen Anleger und Druckmaschine hinfällig. Statt dessen ist im Anlagedruckwerk ein Geber montiert, der die Position der Druckwerke an den Anleger übermittelt. Die Servoregler steuern die Anlegerantriebe entsprechend dieser Sollposition. Eventuelle Schwingungen oder Erschütterungen vom Anleger sollen dabei nicht auf die Druckeinheiten übertragen werden. Dies wirke sich insbesondere bei sehr schweren Bedruckstoffen auf positiv auf die Druckqualität aus. Durch die neue Antriebslösung entfallen überdies eine Vielzahl verschleißanfälliger mechanischer Elemente wie beispielsweise die Anlegerkupplung und die Bremse.
Der neue Servo-Bogenanleger ist Standardausstattung für alle Rapida-Modelle von der Rapida 105 im Mittelformat bis hin zu den Großformatmodellen Rapida 130-162a.

Koenig & Bauer http://www.kba-print.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Baumer HHS: Inliner-Klebstoffsystem zum Auftragen von oben und unten neu

„Inverto“ für die Beleimung von Außen- und Innenlaschen bei Wellpappen-Verpackungen

Ein neues Leimwerk für den kontaktlosen Klebstoffauftrag in Inlinern (FFG = Flexo Folder Gluer) bringt der in Krefeld ansässige Spezialist für Systeme für Klebstoffauftrag und Qualitätskontrolle, Baumer HHS, auf den Markt. Mit „Inverto“, so der Name des Systems, sollen Hersteller von Verpackungen aus Wellpappen sowohl im Zuge von Retrofits als auch bei Neumaschinen ihre Flexibilität erhöhen können. So erlaubt das System in der Wellpappenverarbeitung mit Inlinern durch schnellen Wechsel der Beleimung von oben nach unten das Verkleben von sowohl Innen- als auch Außenlaschen.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...