Weiterempfehlen Drucken

KBA-Tochter PHS: Retrofit und Umzug einer Geoman nach Frankfurt/Oder

Grunderneuerte Anlage soll bei Märkischer Oderzeitung ohne Störung der laufenden Produktion über das Dach eingebracht und Anfang 2014 in Betrieb genommen werden
 

Nach der Unterzeichnung des Auftrages für den Umzug und Retrofit der Geoman (v.l.): Fritz Torneden, Fritz Torneden Unternehmensberatung; Thomas Brackvogel, Geschäftsführer Südwestpresse; Ömer Sengün, Vertriebsleiter EAE; Harald Klein, Leiter Geschäftsfeld Systemservice PHS; und Andreas Simmet, Geschäftsführer Märkisches Verlags- und Druckhaus.

In Zusammenarbeit mit EAE hat die zur KBA-Gruppe gehörende Print House Service GmbH (PHS) in Würzburg als Generalunternehmer von der Märkischen Oderzeitung den Auftrag für den Umzug einer Geoman-Zeitungsrotation von Weingarten an den Verlagssitz in Frankfurt/Oder einschließlich eines umfassenden Upgrades der Maschinen- und Leitstandtechnik erhalten. 

Das in weiten Teilen Brandenburgs mit Tageszeitungen, Anzeigenblättern, Internetangeboten und Postdienstleistungen tätige Medienhaus gehört zur Neuen Pressegesellschaft in Ulm, die wiederum zu 50 % am Druckhaus Ulm-Oberschwaben in Weingarten beteiligt ist. Dort produzierte bislang die aus zwei Achtertürmen, einem Falzwerk und vier Rollenwechslern bestehende Manroland-Anlage.

Parallel zum Umzug werden von den PHS-Spezialisten umfangreiche Überholungs- und Retrofitarbeiten an Druckwerken und Falzwerk durchgeführt, sowie das aktuelle Pecom-System durch ein Produktionsplanungs- und Voreinstellsystem von EAE abgelöst. Zudem werden Druckzylinder, Feucht- und Farbwerke sowie Farbkästen neu eingestellt. Die grunderneuerte Anlage soll ohne Störung der auf den anderen Maschinen laufenden Produktion über das Dach eingebracht und Anfang 2014 in Betrieb genommen. Andreas Simmet, Vorsitzender der Geschäftsführung bei der Märkischen Oderzeitung: „Durch diese maßgeschneiderte Retrofit-Lösung wollen wir die 2000 in Weingarten in Betrieb gegangene Anlage zukunftsfähig machen, damit wir sie weitere acht bis zehn Jahre in unserer Druckerei in Frankfurt/Oder zusammen mit unseren Geoman-Rotationen nutzen können.“

Die Print House Service GmbH bietet herstellerübergreifend ein breites Service-Spektrum für die Druckindustrie an. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Eye-C: Neueste Inspektionstechnik für Etikettendrucker auf der Labelexpo

100%ige Druckbildkontrolle bei voller Geschwindigkeit – Einbindungsmöglichkeit in Workflow-Systeme

Auf der heute in Brüssel beginnenden Labelexpo Europe 2017 präsentiert Eye-C seine Inspektionssysteme für die Druckbildkontrolle von Etiketten und flexiblen Verpackungen. Die Inspektionslösungen unterstützen die Prozesse und sollen die Druckbildqualität während des gesamten Herstellprozesses sicherstellen. Der Stand des Ausstellers (4C61) befindet sich in Halle 4.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...