Weiterempfehlen Drucken

KBA stellt zur Ifra Expo 2011 die Commander CL vor

Zwei Maschinen nach Oberbayern verkauft

Die Bedienung der Commander CL erfolgt ergonomisch über den KBA-Ergotronic-Leitstand.

Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer hat zur Ifra Expo 2011 in Wien eine neue, modular in verschiedenen Automatisierungsstufen lieferbare klassische Achterturmrotation für Zeitungen und Semicommercials, die KBA Commander CL, vorgestellt. Die Classic(CL)-Variante mit nicht auseinander fahrbaren, 2,75 m hohen H-Druckeinheiten ergänzt die Compact-Plattform. Laut KBA konnte bereits jeweils eine Maschine an den Zeitungsverlag Oberbayern und an das Oberbayerische Volksblatt (Rosenheim) verkauft werden.

Als besonderes Kennzeichen der neu entwickelten Commander CL gilt das Baukastensystem mit vielfältigen Ausstattungsoptionen. Zwischen manuellem, halb- oder vollautomatischem Plattenwechsel kann kundenindividuell gewählt werden, wobei auch spätere Upgrades möglich sind, so der Hersteller. Das Produktspektrum kann durch die optionale Auslegung auf variable Bahnbreiten oder die Ausstattung mit Heißlufttrocknern erweitert werden.

Die 4/2-Konfiguration ist Standard. Formatabhängig liegt die maximale Produktionsleistung der KBA Commander CL bei 75000, 80000 bzw. 85000 Expl./h. Die Abschnittlängen reichen von 450 bis 630 mm bei einer maximalen Bahnbreite von 1730 mm. Falls keine Sammelproduktion erforderlich ist, bietet KBA mit der 4/1-Konfiguration eine zusätzliche Option.

Wie die Commander CT verfügt die Classic-Version auch über Filmfarbwerke mit untenliegenden Farbmessern, ganzbreiten Farbkästen und drei Auftragwalzen. Neben geringer Anlaufmakulatur seien reduzierte Punktzunahme, hohe Stabilität bei geringer Farbabnahme, kontrastreicher Flächenausdruck und geringe Schablonierneigung wesentliche Parameter der Farbwerke. Aufgrund der Walzenanordnung mit zwei direkten Farbzügen ist das Farbwerk reaktionsschnell mit einer geringen Neigung zu Farbnebel, wie KBA weiter betont. Die Sprühdüsenbalken der dreiwalzigen Feuchtwerke mit Düsen-Reinigungsfunktion wurden weiter verbessert. Der mit nur 6 m sehr niedrig bauende Achterturm ermöglicht eine gute Registerqualität.

Neben dem standardmäßig vorgesehenen manuellen Plattenwechsel kann die KBA Commander CL optional mit Plattenwechselhalb- bzw. -vollautomaten ausgestattet werden. Dadurch kann Rüstzeit eingespart und bei häufigen Auftragswechseln zusätzliche Produktionskapazität geschaffen werden. Auch spätere Upgrades seien laut KBA möglich. Bei optionaler Nachrüstung wird der Plattenzylinder für den bei halb- oder vollautomatischem Plattenwechsel notwendigen pneumatischen Plattenverschluss vorbereitet.

Die automatischen Walzenschlösser KBA Rollertronic zur Regelung des passenden Walzenanpressdruckes vom Leitstand aus sind auch bei der Commander CL Standard. Damit werden zeitaufwendige Wartungsarbeiten an den Druckwerken zugunsten der Produktivität deutlich reduziert und Wartungskosten merklich gesenkt, so der Hersteller.

Der Zeitungsverlag Oberbayern bestellte nach Angaben von KBA in die Achterturmrotation mit fünf Rollenwechslern, fünf Drucktürmen und zwei Falzwerken.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...