Weiterempfehlen Drucken

KBA verkauft über 200 Druckwerke auf der Messe Print China

Besucherandrang und Messeaufträge laut Aussteller über den Erwartungen
 

Messe Print China: Live-Demo der Rapida 105 auf dem Stand von Koenig & Bauer. 

Eine „sehr erfolgreiche Teilnahme an der Print China“ (7. bis 12. April in Guangdong) mit mehr als 200 verkauften Druckwerken aller verfügbaren Baureihen und einem hohen Besucherandrang auf dem 1.000 m² großen Messestand meldet die KBA-Gruppe. Der gemeinsame Auftritt mehrerer KBA-Gesellschaften und die gezeigten Exponate – angefangen beim Bogen- und Rollenoffset über den Flexo-, Inkjet- bis hin zum Blech-, Hohlkörper-, Glas- und digitalen Kennzeichnungsdruck – fanden viel Beachtung, wie KBA weiter betont.

Die chinesischen Druckfachleute nutzten die Gelegenheit, die verschiedenen Lösungen aus dem Hause Koenig & Bauer kennen zu lernen. Trotz der zuletzt etwas gedämpften Konjunktur in China, lagen am Ende der Messe die Bestellungen und neuen Projekte „deutlich über den Erwartungen“, wie KBA berichtete. Dies zeigte sich laut Aussteller besonders beim Thema „Verpackungsdruck“. Zudem seien auch in China angesichts steigender Lohnkosten zunehmend Hochleistungsmaschinen mit umfassender Ausstattung und Automatisierung gefragt.

Bei den Live-Demonstrationen der Fünffarbenanlage Rapida 105 mit Lackwerk und der Rapida 75-4+L im LED-UV-Druck waren laut Aussteller „freie Plätze Mangelware.“ Die auf der Rapida 106 basierende Rapida 105 wurde zur Print China erneut am häufigsten bestellt. Davon produzieren schon eine ganze Reihe im Reich der Mitte, so KBA. Erste Anwender entschieden sich bereits für die höher automatisierte Rapida 105 Pro, obwohl diese erst Ende Juni im Werk vorgestellt wird.

Die Messeaufträge reichten von der Rapida 75 über die Rapida 105, Rapida 105 Pro und die Rapida 106 bis hin zur Rapida 145  im Großformat. Ein Beispiel für den Wandel des chinesischen Druckmarktes ist der zweite Auftrag des Internetdruckers Zhengzhou Shengda Color Printing Co. Ltd über eine Rapida 145. Laut KBA-Vertriebsdirektor Dietmar Heyduck würden die in einem harten Wettbewerb stehenden chinesischen Online-Drucker verstärkt zum Großformat wechseln. Dies unterstütze der Hersteller durch die Automatisierung seiner Großformatanlagen. 

Gute Perspektiven ergeben sich auch in China anscheinend im Verpackungsdruck. Dietmar Heyduck: „Der chinesische Verpackungsmarkt wächst weiter, speziell bei Konsumverpackungen. Die meisten Aufträge hier auf der Messe kamen von Verpackungsdruckern und deren Ansprüche an die Ausstattung der Maschinen steigen. Zunehmend gefragt sind längere Maschinen mit mehr als vier oder fünf Farben, Inline-Lackveredelung und höherer Automatisierung.“ 

Die Produktion flexibler Verpackungen wird heute in China noch vom Tiefdruck dominiert, der umweltfreundliche und bei kleineren und mittleren Auflagen auch wirtschaftlichere Flexodruck hat aber recht gute Zukunftsperspektiven. Dies gelte auch für die KBA-Kammann-Druckanlagen für die Direktdekoration von Premium-Glasbehältern. „Gut positioniert“ seien in China bereits die Blechdruckanlagen von KBA-Metalprint. Die für Verpackungslinien oder die Kennzeichnung von Industriegütern geeigneten Marking- und Coding-Systeme von KBA-Metronic zogen ebenfalls Interesse auf sich.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neue Faltschachtelklebemaschine für Graphische Betriebe Kip

Visionfold 110 von Bobst produziert seit Ende Oktober

Im Rahmen umfangreicher Invstitionen, die in den vergangenen vier Jahren erfolgt sind, installiert das Druckunternehmen Graphische Betriebe Kip aus dem niedersächsischen Neuenhaus eine Faltschachtel-Klebemaschine Visionfold 110 vom Hersteller Bobst. Nachdem die neue Lager- und Logistikhalle im März 2016 fertiggestellt worden sei, sei nun ausreichend Platz vorhanden, um die neue Maschine in Betrieb zu nehmen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...