Weiterempfehlen Drucken

Kama stellt die neue Flexfold 52 vor

End-to-End-Workflow für Kleinauflagen
 

Auf den Finishing Days wurde sie erstmals enthüllt und den Besuchern vorgestellt: Die neue Faltschachtelklebemaschine Flexfold 52.

Auf seinen Finishing Days in Dreden stellte der Maschinenhersteller Kama unter anderem die neue Faltschachtelklebemaschine Flexfold 52 mit weitgehend automatisiertem Set-up vor. Gemeinsam mit dem Digitaldruckmaschinenhersteller HP wurde zudem ein durchgängiger Workflow vom unbedruckten Bogen bis zur fertigen Faltschachtel mit Personalisierung und Veredelung gezeigt. Der Workflow ist für Kleinauflagen optimiert.

Die Flexfold 52 ist für häufige, schnelle Auftragswechsel konzipiert und soll sich motorisch schnell auf verschiedene Produkte und Schachtelformate einstellen lassen. Umrüstungen sollen sich hier in Minuten vornehmen lassen. Kama hat das für die Flexfold 52 entwickelte „APA-System“ zum Einstellen der Faltriemen  (Automated Plough length Adjustement) weltweit zum Patent angemeldet.

Kompletter Workflow

Gedruckt und inline lackiert wurden die Faltschachteln im digitalen Bogendruck auf der HP Indigo 30000 im Format B2. HP Indigo zeigte die Digitaldruckmaschine in Dresden voll ausgestattet mit Inline-Primer und Inline-Lackiereinheit Tresu iCoat 30000 für partielles Lackieren mit UV-Lack oder Dispersionslack. Die Maschine druckte mit variablen Daten und Designs, mit sieben Farben einschließlich „White Ink“ auf handelsüblichem Karton.

Weiterverarbeitet wurden die Digitaldrucke auf der für Kleinauflagen konzipierten Stanz-/Prägemaschine Kama DC  76 wahlweise mit oder ohne Heißfolienprägen, aber immer mit dem Auto-Register. Die Nutzen wurden inline mit der Kama SBU ausgebrochen und separiert . Im letzten Schritt faltete und klebte die neue Flexfold 52 die Zuschnitte zu lieferfähigen Schachteln mit Längsnaht oder Automatikboden. Am Ende des Workflows erhielt jeder Besucher seine fotopersonalisierte Faltschachtel.

Netzwerkintegration

Neu für die meisten Unternehmen in der Verpackung: Alle Maschinen im Workflow sind über ein Netzwerk verbunden, womit sich gerade viele, kleine Aufträge koordinieren lassen. Die Produktions­steuerung,  Voreinstellungen der Maschinen sowie die Auswertung von Leistungsdaten laufen via JDF (elektronisches Job-Ticket) und JMF. Zentraler Leitstand für die Kama-Maschinen ist das sogenannte Cockpit mit PC und Touchscreen. Es dient nicht nur als Netzwerk-Client sondern auch als Arbeitsvorbereitungstisch mit Stauraum für Schließrahmen und Werkzeug. Auch das Klischeepositioniergerät Kama CPX kann in das Cockpit integriert werden.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...