Weiterempfehlen Drucken

Karl Knauer übernimmt Mehrheit an der Hepack Druck+Verpackung GmbH

Erweiterung der Kapazitäten im Lebensmittelbereich
 

Die Hepack Druck+Verpackung GmbH ist jetzt Teil der Karl Knauer KG.

Der Verpackungshersteller Karl Knauer KG (Biberach/Baden) hat mit sofortiger Wirkung 75 Prozent der Geschäftsanteile der Hepack Druck+Verpackung GmbH übernommen. Hepack mit Sitz in Neuenstein bei Heilbronn ist spezialisiert auf Verpackungen für Lebensmittel, Süßwaren und Hygieneprodukte und beschäftigt ca. 100 Mitarbeiter.

Mit dieser Übernahme ist Hepack nun Teil der Karl-Knauer-Gruppe. Der bisherige Geschäftsführer Peter Heim bleibt in seiner Position und hält 25% der Firmenanteile. Zu weiteren Geschäftsführern der Hepack wurden Richard Kammerer, Stefanie Wieckenberg und Joachim Würz ernannt. Nach Angaben von Karl Knauer sei geplant, alle bisherigen Mitarbeiter der Hepack weiter zu beschäftigen. Eine Änderung der Firmierung sei zunächst nicht vorgesehen.

Mit der Übernahme will Knauer die Kapazitäten im Bereich Lebensmittelverpackungen und „General Packaging“ erweitern, um ein umfangreicheres Portfolio anbieten zu können. Das Unternehmen verfügt damit über insgesamt drei Produktionsstandorte in Biberach (Baden), Pniewy (Polen) und Neuenstein bei Heilbronn und beschäftigt über 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Drei neue Weiterverarbeitungslösungen für Océ-Bogendruckmaschinen

Tecnau bietet Module für dynamische Perforation, Lochstanzung und Schneiden/Randbeschnitt/Stapeln

Tecnau hat neue Inline-Weiterverarbeitungslösungen für die Inkjet-Bogendrucksysteme von Canon auf den Markt gebracht. Die Systeme lassen sich an die Océ Vario-Print i300 und Océ Vario-Print i200  anbinden und bieten laut Hersteller dynamische Perforation, Lochstanzung und Schneiden/Randbeschnitt/Stapeln.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Planen Sie, 2018 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...