Weiterempfehlen Drucken

Kern: System zur Dokumentenverarbeitung

Kern 3500 Kanal 2

Kern, Hersteller von Produkten und Lösungen im Bereich Hochleistungskuvertierung sowie Vor- und Nachbearbeitungstechnik für Digitaldrucker, stellte anlässlich des 12. Posy-Anwendertreffens in Hannover das Hochleistungskuvertiersystem Kern 3500 Kanal 2 vor.
Das neue Verbindungsmodul Seitenkanal soll die volle Funktionalität der Eingangsmodule unterstützen und die harmonisierte Kommunikation über das ganze System sicherstellen. Die Anlage schafft so eine Leistung von 22.000 Takten/h und zeichnet sich laut Hersteller durch einfache Handhabung und schnellen Applikationswechsel aus.
Diese Leistung ermöglicht auch der bereits im Februar vorgestellte Schneideautomat Kern 999 mit einer Nennleistung von 44.000 Schnitten/h. Auf diese Weise können bei optimierter Druckaufbereitung bis zu vier Blatt je Umschlag bei voller Taktleistung des Kuvertierers verarbeitet werden.
Der ebenfalls neue Abroller Kern 100 erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 240 m/min in etwa 0,5 Sekunden. Über ein Touchscreen-Bedienpult können sämtliche Maschinen- und Job-Einstellungen inklusive der Steuerung der automatischen Einzugs- und Rückrollfunktion vorgenommen werden. Die Abroller können übrigens auch online aus der Ferne analysiert und gewartet werden.
Ergänzt wird die komplette Anlage durch das Logistik-System Kern 60L, als letzter Schritt zur vollständigen Automation des Dokumenten-Verarbeitungsprozesses. Nach der Kuvertierung werden die Briefe direkt vom System in die Postboxen abgefüllt. Der Kern 60L ist heute laut Hersteller in der Lage, viele bereits bestehende Postboxentypen zu befüllen. Das Modul kann optional mit einem Etiketten-Drucker versehen werden und stellt sicher, dass der Aufdruck der Etiketten und der Inhalt der Postboxen übereinstimmen.

Kern GmbH http://www.kerngmbh.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Bloßer Kontakt setzt Duft frei

Neuartige Sleeve-Verpackung von Model Kramp – Applikation von Follmann-Duftlacken auch in der Kosmetikindustrie

Neben der Optik sind es vor allem auch Haptik und Duft von Verpackungen, die am POS die Kaufentscheidung mit beeinflussen. Multisensorisches Marketing setzt ganz auf sinnliche Momente. Prägungen, Folierungen, Düfte: Effekte, die wie gemacht für die Kosmetikbranche erscheinen. Mit einer neuen Serie von Follmann-Duftlacken können olfaktorische Reize bei Kontakt mit dem entsprechend lackierten Bereich der Verpackung ausgelöst werden. Das berichtet die Unternehmensgruppe Follmann.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...