Weiterempfehlen Drucken

Klein, kleiner, KMS-Serie: Kyocera entwickelt weltweit kleinsten Thermodruckkopf für Barcodedrucker

Kompakter Druckkopf in Flathead-Bauweise soll die Entwicklung von tragbaren Barcode-Druckern ermöglichen
 

Der Thermodruckkopf der neuen KMS-Serie von Kyocera sind laut Hersteller die kleinsten Dünnschicht-Druckköpfe in Flathead-Bauweise der Welt.

Mit der KMS-Serie hat die japanische Kyocera Corporation die nach eigenen Angaben weltweit kleinsten Thermodruckköpfe in Flathead-Bauweise für Barcodedrucker entwickelt. Sie sollen rund 40 Prozent kleiner als herkömmliche Produkte sein und – dank eines Designs, das Widerstandsverluste verringert – einen laut Hersteller 20 Prozent niedrigeren Energieverbrauch besitzen. Wie Kyocera erklärt, ermöglicht die kompakte Bauweise der KMS-Druckkopf-Serie die Entwicklung von tragbaren Druckern.

Da die Volumina von Logistikanlagen weltweit wachsen, steigt auch die Nachfrage nach tragbaren Barcodedruckern und damit der Bedarf an kleineren, energieeffizienteren Druckköpfen, so Kyocera.

Produktmerkmale der KMS-Serie von Kyocera

Bei den Thermodruckköpfe der KMS-Serie ist die Treiberschaltung nicht wie beim vorigen Modell auf dem Keramiksubstrat in der herkömmlichen Struktur angebracht, sondern auf dem Schaltungssubstrat befestigt. Da dafür nun ein Drahtbondverfahren zum Einsatz kommt, ist der neue Thermodruckkopf von Kyocera nur 9,9 mm tief – und damit um rund 40 Prozent schmaler als bisherige Modelle mit 16,3 mm. Wie Kyocera angibt, ist die KMS-Serie damit der weltweit kleinste Dünnschicht-Druckkopf in Flathead-Bauweise für die Entwicklung von tragbaren Barcodedruckern.

Weil tragbare Drucker mit Akkus betrieben werden, ist die Energieeffizienz besonders wichtig. Kyocera hat nach eigenen Angaben das Verdrahtungsschema seiner Druckköpfe so weiterentwickelt, dass die Widerstandsverluste reduziert werden und die Effizienz des Heizelements verbessert werden konnte. So liege der Energieverbraucht der neuen KMS-Serie um 20 Prozent unter den Werten der bisherigen Modelle.

Die neue KMS-Serie ist nach Angaben des Herstellers noch in diesem Monat erhältlich.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Bloßer Kontakt setzt Duft frei

Neuartige Sleeve-Verpackung von Model Kramp – Applikation von Follmann-Duftlacken auch in der Kosmetikindustrie

Neben der Optik sind es vor allem auch Haptik und Duft von Verpackungen, die am POS die Kaufentscheidung mit beeinflussen. Multisensorisches Marketing setzt ganz auf sinnliche Momente. Prägungen, Folierungen, Düfte: Effekte, die wie gemacht für die Kosmetikbranche erscheinen. Mit einer neuen Serie von Follmann-Duftlacken können olfaktorische Reize bei Kontakt mit dem entsprechend lackierten Bereich der Verpackung ausgelöst werden. Das berichtet die Unternehmensgruppe Follmann.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...